Das wohl wichtigste für einen Urlaub ist das Wetter. Wer möchte schon in seinen Urlaub schlechtes Wetter haben? Wann also ist die beste Jahreszeit für einen Thailand Urlaub? Wann und wo ist es in der Regenzeit am schlimmsten? Hier findest du alle Informationen rund um das Wetter in Thailand.

Das Wetter in Thailand

Thailand kann man das ganze Jahr bereisen, zu kalt wirst du hier nie bekommen, jedoch wird das Wetter in Thailand in 3 verschiedene Zeiten unterteilt:

die kühle Zeit, (November – März)
die heiße Zeit, (April – August)
die Regenzeit, (April – November)

Die kalte Zeit:

Die kalte Zeit klingt bei weitem schlimmer, als sie wirklich ist. Die Durchschnittstemperaturen liegen hier trotzdem bei zwischen 26 und 32 Grad Celsius. Doch es kann vorkommen, dass die Temperaturen in der Nacht auf 16 Grad sinken (Pattaya, 18.-21.12.2013).

Die beste Reisezeit für uns Europäer ist zwischen November und Februar. Hier ist es in ganz Thailand Großteils sehr schön und angenehm. Die kalte Zeit ist zudem auch die „High Season“. In dieser Zeit steigen die Preise in ganz Thailand an. Eine gute und billige Unterkunft sollte wenn möglich schon im Voraus gebucht werden.

Vermeidet eine Anreise zwischen Weihnachten und Silvester (Peak Season), da die Hotel und Flugpreise bis ins unermessliche ansteigen (Direktflug 1200€!!!)

Im Norden hingegen kann es richtig kalt werden. Nicht selten sinken die Temperaturen dort auf unter 10 Grad Celsius. In den Bergen sinken die Temperaturen sogar bis zum Gefrierpunkt! Deshalb vergiss nicht warme Kleidung einzupacken, falls du vor hast  in den Bergen etwas zu unternehmen.

Siehe: CHIANG MAI DSCHUNGEL TREKKING TOUR MIT HINDERNISSEN…

Die heiße Zeit:

Unternehmungslustige sollten diese Zeit meiden…Wie der Name schon sagt, wird es in dieser Zeit HEIß! In der heißen Zeit liegen die min. Temperaturen bei 28 grad und steigen im laufe des Tages bis zu 40 Grad an!!! Die hohe Luftfeuchtigkeit von zwischen 75-90% machen sportliche Aktivitäten fast unmöglich. Man schwitzt ohne körperliche Anstrengung und fühlt sich den ganzen Tag über schlapp. Hier hilft nur ein angenehmes Bad, wobei die Wassertemperatur bei 28 Grad liegt und somit von Abkühlung nicht viel zu spüren ist.

Vorteile in dieser Zeit sind, dass man wirklich günstig reisen kann. Nicht selten ergattert man einen Direktflug für unter 600€. Die Preise in den Hotels können bis zu 50% günstiger sein als in den Wintermonaten, somit ist diese Zeit besonders für Sparfüchse geeignet.

Die Regenzeit:

Der Name Regenzeit schreckt erst einmal ab. Den ganzen Tag Regen und Wind, das schießt uns in den Kopf sobald wir Regenzeit hören. Doch es ist bei weitem nicht so schlimm, wie es sich anhört. In der Regenzeit herrschen ähnlich gleiche Temperaturen wie in der heißen Zeit, jedoch kommt es oft zu „Regenschauern“.

Ich bin kein Freund vom Regen, doch die Regenzeit in Thailand sollte man einmal miterlebt haben. Sie ist nicht vergleichbar mit den Regen in Europa, wo es kalt und windig ist. Der Regen ist angenehm warm und sorgt für eine angenehme Abkühlung.

Zu Beginn (Mai) und am Ende (Oktober/November) ist es besonders schlimm. Sobald es einmal regnet, ist der Niederschlag so heftig, dass die Straßen überflutet werden und alles weg gespült wird. In Pattaya stand ich schon einmal knietief im Wasser!

Pattaya unter Wasser

wetter thailand

 

Nein, das ist kein Schnee… Nur heftiger Regen…

regenzeit thailand

Wann ist es am schlimmsten?

Es ist etwas schwierig zu sagen wann es am schlimmsten ist, denn es unterscheidet sich in welcher Region man sich gerade befindet. Jede Region ist unterschiedlich und der Monsun trifft anders ein.

Im Süden:

An der „Andamanensee“ (Phuket, Krabi, Koh Torutao, Koh Lanta usw.) gibt es die höchsten Niederschlage von April bis Oktober. Wobei der Anfang und das Ende der Regenzeit besonders schlimm betroffen ist. In den Sommermonaten hingegen kommt es nur zu Sommergewittern.

Klimadiagramm Phuket:

wetter phuket

 

An der Westliche Golfküste (Koh Samui, Koh Tao, Koh Phangan usw.) fällt der größte Niederschlag zwischen September und Dezember. Eine gute Reisezeit ist hier über die Sommermonate, wo in anderen Teilen Thailands die Regenzeit voll einschlägt.

Klimadiagramm Koh Samui:

wetter koh samui

Im Osten:

An der Östliche Golfküste (BangkokPattaya, Koh Chang, Koh Kood, Rayong usw.) dauert die Regenzeit von Ende Mai bis November, wobei nur der Oktober und November besonders schlimm betroffen ist.

Es kommt zwar täglich zu Regenschauern und Sommergewittern, doch diese halten meist nie länger als eine Stunde an.

Klimadiagramm Pattaya:

wetter pattaya

Im Norden:

Die beste Reisezeit für den Norden (Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Hong Son, Isaan) sind die Monate November bis April. Von Mai bis September ist es meist etwas schwül mit häufigen Regen.

Klimadiagramm Chiang Mai:

wetter chiang mai

Geheimtipps in der Regenzeit:

Ein Geheimtipp von mir ist die Gegend um Hua Hin. Diese Region bekommt auf Grund ihrer guten geografischen Lage am wenigsten von der Regenzeit mit und ist somit vor allem in der Regenzeit eine „etwas sichere“ Wahl.

Ein weiterer Tipp von mir ist Koh Chang. Ende Oktober ist dort das Wetter meistens schon sehr gut und man erhält in den Hotels noch den „Low Season“ Preis. In den 5 Tagen auf Kho Chang hat es bei meinen Aufenthalt nur einmal geregnet.

Hier findet ihr meinen Reisebericht von Koh Chang.

Schönwettergarantie? Ja, die gibt es! Und zwar in Pattaya. Von Dezember bis März bekommt man hier eine Schönwettergarantie! Regen gibt es in dieser Zeit keinen!. Pattaya an sich ist natürlich nicht das schönste Badeziel, jedoch gibt es Alternativen um einen Super Strandurlaub genießen zu können (Koh Larn, Ko Sichang oder am Militärstrand von Sattahipp).

Hier findet ihr meinen Reisebericht von Pattaya und Koh Larn.

Natürlich sind alle diese Informationen nur grobe Anhaltspunkte, damit Du weisst, wie es in welcher Region mit dem Wetter aussieht. Es kann immer einmal vorkommen dass es im zb. im Dezember oder Jänner einmal zu kleinen Regenschauern kommt.

Wenn ihr weitere nützliche Informationen über das Wetter in Thailand habt, teilt es doch bitte in den Kommentaren mit.

2 Kommentare

  1. Hi,

    im August bis Spetember 2017 möchte ich nach Asien verreisen, nämlich nach Indonesien (Jakarta und Bali).
    Ich bin aber am Überlegen, ob ich nach Bangkok stopover (10Tage) am Anfang oder am Ende der Reise mache.
    Aber wenn ich deine Beitrag lese, irgendwie ist es keine gute Idea, Thailand / Bangkok zu besuchen 🙁

    • Warum denn nicht? Wegen dem Wetter? Das kling alles schlimmer als es ist und glaube mir, es lohnt sich einen Stop in Bangkok zu machen, die Stadt ist einfach Mega 😉

Hinterlasse eine Antwort