Die Khao San Road in Bangkok ist die Backpacker Meile schlecht hin und wohl jeder kennt diese Straße in Bangkok. Nicht alle lieben es hier, denn mit Thailand hat dieses Viertel nicht viel zu tun. Warum es jährlich trotzdem Millionen von Menschen hier her zieht und was es alles zu sehen gibt, findest du in diesem Beitrag.

Khao San Road Bangkok: Die Backpacker Meile schlecht hin?

DSC00538

 

 

Wohl jeder kennt die Khao San Road in Bangkok, oder nicht? Vielleicht sagt dir in diesem Moment der Name nicht viel, doch wenn du den Film „The Beach“ gesehen hast, so kennst du die Khao San Road in Bangkok bereits. Im Film The Beach schlenderte Leonardo di Caprio zu Beginn des Filmes durch die Khao San Road, bevor er weiter nach Koh Phangan reiste. Mit diesem Film entstand ein Meilenstein in der Backpacker Szene. Die Khao San Road Bangkok! Heute kennt die berüchtigte Straße jeder der schon einmal in Bangkok war.

Die Khao San Road ist eine gut 400 Meter lange Straße im Stadtteil Banglamphu. Nicht selten wird diese Straße auch das Mekka für Backpacker genannt. Wieso das so ist? In ganz Bangkok wirst du nirgendwo so viele Touristen auf einen Haufen sehen wie hier! Es ist höchst wahrscheinlich der einzige Ort in Thailand, wo sich mehr Touristen als Thais befinden und das will was heißen!

Die Khao San Road, aber auch die drum herum liegenden Straßen wie die Rambuttri Alley sind das Touristenviertel schlecht hin. Hier ist alles auf Tourismus ausgelegt. Das Essen, einkaufen, Unterkünfte und und und… Alles für Touristen.

Anreise Khao San Road Bangkok 

Es gibt mehrere Möglichkeiten um zur Backpacker Meile zu kommen:

1. Taxi mit Taxamater für ~250 Baht (Sukhumvit möglichst vermeiden)
2. Bus Nr. 2 oder AC Nr. 511 direkt von Ekkamai bis KSR für 6 bzw. AC 12 Baht
3. In der Rush Hour besser BTS bis National Stadium und dort Bus Nr. 15 oder Nr. 79 nehmen
4. Ebenso in der Rush Hour gut: Motorbike von Ekkamai zum San Saep Kanal (~20 Baht), Kanalboot (~15 Baht), Motorbike zur Khao San Road (~20 Baht)

Nr. 4 ist wahrscheinlich am schnellsten, Nr.1 und Nr. 2 am bequemsten weil ohne Umsteigen.

Danke Florian (flocutus.de) für die weiteren Infos zur Anreise.

Nachtleben in der Khao San Road Bangkok 

Wenn du auf der Suche nach Partys und feierfreudigen Menschen bist, dann bist du hier genau richtig! Es gibt unzählige Bars in denen (fast) die ganze Nacht über gefeiert und getanzt wird. Hier wirst du sehr schnell Anschluss finden, wenn du auf der Suche nach Begleitung bist.

Vor allem am Songkran Festival (thailändisches Neujahrsfest) ist hier Party angesagt. Ähnlich wie in Pattaya eskalieren hier die Partys regelrecht und es wird gefeiert, gesoffen und Wasser gespritzt bis zu geht nicht mehr!

Obwohl ich ein Freund des Nachtlebens bin und gerne einmal einen über den Durst trinke, so bin ich hier nicht warm geworden und es hat mir nicht wirklich gefallen… Es ist schwer zu erklären warum das so ist, es gefiel mir halt einfach nicht… Sorry Khao San Road!

Unterkünfte

Du wirst in der Khao San Road Unterkünfte in Hülle und Fülle finden, denn es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Du findest günstige Zimmer für 300 Baht, bis hin zum Nobel Hotel. Bei der Buchung des Hotels solltest du dir jedoch im klaren sein, dass es am Abend lange Zeit laut ist und von Ruhe weit und breit keine Spur ist. Wenn du lieber etwas mehr Ruhe haben willst, so suche dir ein Hotel in der Umgebung und den Seitenstraßen rund um die Khao San Road. Auch hier wirst du schnell fündig werden.

Meine Unterkunft

Ich bin nicht empfindlich und werde mich nicht schnell beklagen, wenn es am Abend einmal etwas länger lauter ist, deshalb entschied ich mich für ein Hotel mittendrin in der Party Meile.

Meine Wahl viel auf das Rikka inn, das ich auf dem Weg von Pattaya nach Bangkok schnell über Agoda buchte.

Mehr Informationen auf Agoda.de

Mehr Informationen auf booking.com

Mit dem Hotel war ich sehr zufrieden! Ich übernachtete nur 2 Tage hier, das reicht völlig aus, länger würde ich keinem raten sich hier niederzulassen… Dank Agoda bekam ich das Zimmer für 1000 Baht die Nacht, was vollkommen in Ordnung ist. Die Zimmer sind zwar klein, jedoch richtig cool und modern eingerichtet. Einzig einen Balkon vermisste ich etwas. Als Alternative zum fehlenden Balkon gab es jedoch eine große Dachterrasse und einen kleinen Pool, an dem man super entspannen konnte und einen schönen Blick auf den Wat Saket hatte.

Frühstück war keines dabei, jedoch befand sich im Erdgeschoss eine Bar, die ein ausgezeichnetes Frühstück servierte. Natürlich „Farang Food“ 😉

Shopping und Essen in der Khao San Road Bangkok 

Für dein leibliches Wohl ist in der Khao San Road  gesorgt. Du wirst hier viele Restaurants finden in dem du dich satt essen kannst. Vom Burger King bis hin zum Sushi Restaurant findest du fast alles. Das einzige was mir hier gefehlt hat, war die gute thailändische Küche. Wie schon erwähnt ist dieser Teil Bangkoks wirklich nur für Touristen ausgelegt. Viele der Besucher kommen das erste Mal nach Thailand und wagen nur „Farang Food“ zu essen, deshalb sieht es auch mit den traditionellen thailändischen Speisen etwas mager aus. Typische Thai Essensstände findest du in der nahegelegenen Rambuttri Alley.

Sehr lecker ist aber der Pad Thai, den du direkt auf der Straße kaufen kannst. Absolut empfehlenswert!

Wenn du einkaufen willst, dann kannst du das auch problemlos in der Khao San Road machen, denn es sind am Abend zig Straßenverkaufsstände dicht nebeneinander aufgereiht. Wenn du hier einkaufst, dann halte dir aber immer folgendes im Kopf „diese Gegend ist für Touristen ausgelegt“, also wollen die Verkäufer dir auch „Touristen Preise“ anrechnen. Hier empfiehlt es sich wenn du die Preise für Klamotten schon ungefähr kennst oder etwas Thai sprichst. Letzteres hilft dir viel mehr den Preis zu drücken. Hier kannst du die thailändische Sprache erlernen: Thai online Kurs

Khao San Road Bangkok – Sehenswürdigkeiten

Abgesehen von der Party-Straße selbst, gibt es zahlreiche schönen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, die allesamt einen Besuch wert sin. Viele Sehenswürdigkeiten können problemlos zu Fuß erreicht werden oder in wenigen Minuten mit einem Motorbike Taxi.

Für weiter Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in Bangkok, siehe dir bitte diesen Beitrag an: Sehenswürdigkeiten Bangkok

Wie du siehst kannst du in der Khao San Road eigentlich alles machen und musst sie dafür (wenn du nicht willst) eigentlich nicht mehr verlassen. Wenn du deinen kompletten Urlaub hier verbringen willst, dann bitte sehr, doch ich rate davon ab, denn die Khao San Road hat rein gar nichts mit Thailand und der thailändischen Kultur zu tun. Aber für einen Zwischenstopp reicht es.

Khao San Road Bangkok: Man hasst oder liebt sie!

Mann hasst oder man liebt sie, die Khao San Road in Bangkok. Einmal zu sehen und für ein bis zweit Tage sich hier niederzulassen ist vollkommen in Ordnung, doch das war´s auch schon. ´Mein Favorit ist die Partymeile nicht und ob ich demnächst noch einmal hier her komme ist unklar, doch warten wir´s ab…

Was hältst du von der Khao San Road in Bangkok? Bist du Freund oder Feind der Backpacker Meile in Bangkok?

  


Noch viele weitere Insider Tipps zu Bangkok findest du im Reiseführer „555 Tipps für Bangkok“, dem wohl besten und ausführlichsten Bangkok Guide mit über 500 farbigen Bildern.

Hole dir jetzt deinen Bangkok Guide!

 

4 Kommentare

  1. Also von Ekkamai zur Khao San Road kommste auch einfacher und viel schneller:
    1. Taxi mit Taxamater für ~250 Baht (Sukhumvit möglichst vermeiden)
    2. Bus Nr. 2 oder AC Nr. 511 direkt von Ekkamai bis KSR für 6 bzw. AC 12 Baht
    3. In der Rush Hour besser BTS bis National Stadium und dort Bus Nr. 15 oder Nr. 79 nehmen
    4. Ebenso in der Rush Hour gut: Motorbike von Ekkamai zum San Saep Kanal (~20 Baht), Kanalboot (~15 Baht), Motorbike zur Khao San Road (~20 Baht)

    Nr. 4 ist wahrscheinlich am schnellsten, Nr.1 und Nr. 2 am bequemsten weil ohne Umsteigen

    • Hi Florian!

      Danke für die vielen tollen Infos, werde ich mir merken Dieser Artikel hat sowieso schon seit langem eine “Generalüberholung” nötig, da es einer meiner ersten Artikel war. Dementsprechend “schlecht” ist er auch… 😉 Es wird demnächst aber eine neuere und bessere Version geben, da nehm ich die Daten gerne auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here