Thailand und Australien sind bei Reisenden eines der beliebtesten Länder. Doch warum sind die Länder so begehrt? Wie unterscheiden sie sich voneinander? Wie komme ich über Thailand nach Australien? Das alles erfährst du in diesem Gastartikel. 

Über Thailand nach Australien: Vergleich, Stopover, Unternehmungen & Co

Das ist ein Gastartikel von Anja, Mirko und Mirco.

“Anja, Mirko und Mirco sind drei Freunde, die im Mai 2010 das Online-Portal www.in-australien.com gegründeten. Zu diesem Zweck haben Anja & Mirko ihre Jobs gekündigt und sind mit ihren letzten Ersparnissen für zwei Jahre nach Down Under gereist. Hier kauften sie sich einen 4WD-Van und statteten diesen mit einer 260 Ah Deep Cycle Gel Batterie, einem 80 Watt Solar-Panel, Internet und einer 7dB Antenne aus, um online das Land bereisen und über alle wichtigen Ort selbst schreiben zu können. Mirco hielt stets in Berlin die Stellung und kümmerte sich überwiegend um die Gestaltung der Webseite. Mittlerweile befinden sich auf ihrem Portal rund 1000 Beiträge, die der detaillierten Recherche und Reiseplanung dienen. Ihre Liebe zum 5. Kontinent ist nach wie vor der Grund dafür, weshalb sie auch zukünftig immer wieder Australien bereisen werden.”

Über Thailand nach Australien: Thailand und Australien gehören zweifelsohne zu den beliebtesten Fernreisedestinationen schlechthin. Und obwohl beide Länder in vielerlei Hinsicht kaum unterschiedlicher sein könnten, ziehen sie oftmals doch ein und dieselbe Zielgruppe magisch an. Vor allem sind es die abenteuerlustigen Backpacker, die häufig eine Australienreise mit einem längeren Zwischenstopp in Thailand kombinieren. Warum das so ist, leuchtet schnell ein: Rucksacktouristen benötigen weniger Geld zum Reisen als Pauschaltouristen oder Familien und sind zudem in der Regel recht ungebunden – sowohl beruflich als auch familiär.

Hauptunterschiede & Gemeinsamkeiten zwischen Thailand & Australien

Über Thailand nach Australien
Stuart Highway, Australien

Einer der Hauptunterschiede zwischen Thailand und Australien liegt in der geographischen Beschaffenheit beider Länder. Da der 5. Kontinent flächenmäßig ca. 15 mal größer ist als Thailand, sollte für eine ausgiebige Besichtigung Down Unders entsprechend mehr Zeit eingeplant werden als für eine Thailandreise. Während es durchaus möglich ist, in vier Wochen einen guten Überblick über das Land des Lächels zu erhalten, kann in diesem Zeitrahmen jedoch lediglich ein Teil Australiens besichtigt werden. Die Entfernungen zwischen manchen Highlights in Australien – vor allem an der Westküste – können schnell viele hundert Kilometer betragen. Nichtsdestotrotz sind es gerade diese immensen Entfernungen, die den roten Kontinent charakterisieren und mitunter so reizvoll machen. Es ist keine Seltenheit, dass man auf den schier endlosen Straßen über mehrere Stunden hinweg keiner Menschenseele begegnet. Daher ist es in Australien wirklich einfach, dem Trubel zu entkommen und die Natur ganz für sich alleine zu genießen. In Thailand sieht das heutzutage etwas anders aus. Aufgrund der niedrigen Preise und des guten Rufs als Urlaubsparadies ist es extrem schwer geworden, noch richtig einsame Fleckchen zu erspähen.

Klar sollte auch jedem sein, dass Australien der westlichen Kultur sehr ähnlich ist, auch wenn die Ureinwohner des Kontinents – die Aborigines – doch eine gewisse Mystik verkörpern. Die Bräuche, die Verhaltensweisen, die Sprache, die Religion und das Essen sind in Thailand viel exotischer, weshalb Kulturliebhaber hier deutlich mehr geboten bekommen. Australien wiederum kann damit punkten, dass der Lebensstandard aufgrund des westlichen Einflusses sehr hoch ist – so jedoch auch die Preise. Ob Unterkünfte, Restaurants oder Arztpraxen, in Down Under findet man fast überall den gewohnten mitteleuropäischen Standard vor.

Was beide Länder allerdings gemein haben, sind die zahllosen Traumstrände, die uralten Regenwälder, bunte Korallenriffe, eine artenreiche Tierwelt und jede Menge Urlaubsatmosphäre. Die Menschen sind sowohl in Thailand als auch in Australien sehr gastfreundlich und verzaubern ihre Besucher mit ihrem ganz eigenen Charme. An Abwechslung, Unternehmungsmöglichkeiten und gleichgesinnten Reisenden mangelt es jedenfalls weder in Thailand noch in Australien. Im Gegenteil, beide Länder sind absolute Backpackerhochburgen und begeistern jährlich Millionen Menschen aus aller Welt.

Über Thailand nach Australien
Whitehaven Beach Australien

Über Thailand nach Australien
Byron Bay Australien

Yanui Beach Thailand, Phuket
Yanui Beach Thailand, Phuket

Warum ist Backpacking in beiden Ländern so beliebt

Wie soeben erwähnt, ist das Backpacking bekanntermaßen in Australien und Thailand extrem populär. Das liegt daran, dass beide Länder extrem viel für abenteuerlustige Menschen zu bieten haben: belebte Metropolen, wunderschöne Strände, grandiose Wanderwege, wilde Partys, bunte Märkte und natürlich Natur pur. In beiden Ländern trifft man fast überall auf andere internationale Rucksacktouristen, die gerne untereinander Insider-Tipps austauschen oder sich sogar für einen Teilabschnitt der Reise zusammenschließen.

Über Thailand nach Australien
Ayers Rock, Australien

Über Thailand nach Australien
Nitmiluk Nationalpark, Australien

Erawan Waterfall Kanchanaburi
Erawan Nationalpark, Thailand

Darüber hinaus hat der Tourismus sowohl in Australien als auch in Thailand wirklich alles dafür getan, dass Rucksacktouristen problemlos das Land bereisen können. Sei es die Vielzahl an Budget-Unterkünften, der optimale Ausbau an Busverbindungen, die Gewährleistung einer relativ hohen Sicherheit oder das spannende Aktivitätsangebot (z.B.: tauchen, segeln, geführte Wanderungen, Island-Hopping etc.), die Anpassung an die Bedürfnisse von Rucksacktouristen hat einen riesen Markt ins Leben gerufen, der wirtschaftlich nicht mehr wegzudenken ist.

Stopover in Thailand

Wer nach Australien möchte, muss aufgrund der langen Flugzeit zwangsläufig in einem anderen Land einen Stopover einlegen (Direktflüge existieren nicht!). Steht genügend Zeit zur Verfügung, so ist die visafreie 30-tägige Einreise nach Thailand schlichtweg perfekt dazu geeignet, um entweder vor der Weiterreise oder auf dem Heimweg von Australien noch etwas Anderes zu erleben und seinen Reisehorizont zu weiten. Wer nur wenige Tage für seinen Stopover einplant, der landet meist auf dem Hinweg in Bangkok, um das bunte Treiben der Metropole zu genießen. Das bietet sich bestens dazu an, um den langen Flug zu unterbrechen und einen kurzen, aber dennoch netten Eindruck von Thailand zu erhalten.

Über Thailand nach Australien
Sydney, Australien

Bangkok, Thailand
Bangkok, Thailand

Bringt man genügend Zeit mit sich, ist es perfekt, nach seiner längeren Australienreise Thailand anzusteuern. Somit wird erstens das Ende der Reise nicht so abrupt erreicht und zweitens hat man nun auch schon ein paar wichtige Reiseerfahrungen gesammelt, um sich der teilweise ungewohnten Exotik des Landes zu widmen. Wichtig ist allerdings, dass schon bei der Flugbuchung das Klima berücksichtigt wird und man nicht mitten in der Regenzeit in einer der regenreichen Regionen endet. Plant man beispielsweise während der Trockenzeit in Cairns zu landen (Juni – Oktober), so ist die Westküste Thailands nicht zu empfehlen, da hier die Regenzeit das Klima fest im Griff hat. Mehr Infos zum Thema Wetter in Thailand findet ihr hier: Wetter in Thailand.

Über Thailand nach Australien
In Australien trifft man auf Kangaroos

Affe in Thailand
in Thailand auf Affen…

Fazit über Thailand nach Australien: Ob für ein paar Tage oder gleich ein paar Wochen, Thailand ist für alle Traveller, die nach Australien reisen möchten, die perfekte Stopover-Destination! In dem folgenden Ratgeber findet Ihr weitere detaillierte Infos rund ums Thema „Stopover Australien – Thailand“.

 

Wer hat auf den Weg nach Australien schon einmal einen Stopover in Thailand eingelegt, und wie lange?

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 217

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here