In diesem Artikel möchte ich dir einmal zeigen, was eine 6 Monate lange Reise nach Thailand kostet und wie viel Geld du einplanen solltest. Somit siehst du sofort ob es auch für dich finanzierbar ist oder nicht. 

6 Monat Thailand Reise: Die Kosten

Wer träumt nicht einmal in Thailand zu überwintern? Weit weck vom kalten Winter, dem Schnee und der eisigen Luft, das wärs! Dieser Gedanke quälte mich seit einigen Jahren, doch umgesetzt hatte ich es nie, bis jetzt! Lange dachte ich dass es nicht finanzierbar wäre, doch da hatte ich mich getäuscht!

Wie kannst du dir das finanzieren? Wo hast du so viel Geld her, dir fehlen im Alter die Jahre für die Rente… WTF!!! Diese Fragen höre ich seit meiner Wiederankunft in Südtirol tagtäglich und ich bin schon nah an der Grenze den Verstand zu verlieren… Doch habe ich eines auf meiner Reise gelernt, dann ist es: Lächle einfach und lass es dir egal sein… In diesem Artikel erfährst du, wie viel Budget du für eine 6 Monate lange Reise nach Thailand einplanen solltest.

Was kostet nun eine so lange Reise? 

Nun ja, das ist wirklich bei jeden verschieden. Der eine braucht nicht viel, übernachtet in einen Hostel Dorm und reist immer mit Bus und Zug um günstig von A nach B zu kommen. Und dann gibt es noch solche Menschen wie mich… Ich brauche immer ein Hotel bzw. Gästehaus, reise lieber mit Taxi und Flugzeug und verpulvere manchmal an einen Tag mehr Geld wie ein Budget Backpacker in einer Woche…

Zudem kommt noch der aktuelle Wechselkurs mit ins Spiel, ich bekam einen Kurs von 45 Bath/ 1€, was Spitzenklasse ist! Doch momentan liegt der Kurs bei 35, was bedeutet, dass eine Reise gleich ein paar hundert Euro mehr kostet.

Generell kannst du mit einen Tagesbudget von 25€ am Tag gut, aber einfach leben. Größere Touren oder Übernachtungen in teureren Vierteln sind hier aber nicht drinnen. Mit einen Budget von 50€ am Tag, kannst du in Thailand sehr gut leben und auch an größeren Touren teilnehmen.

Lange Rede, kurzer Sinn! Ich brauchte in den 6 Monaten ca. 12.000€Bäm! Ja ich weiß, ist ne Stange Geld für Thai Verhältnisse, doch auch in Thailand kann man viel Geld brauchen.

Die Kosten im Detail:

ausgaben thailand reise

Flüge:

Leider liebe ich das reisen mit den Flugzeug. Man steigt ein und eine Stunde später befindet man sich 1000 km weiter entfernt, herrlich! Im Vergleich: Eine Busreise hätte gute 12 Stunden gedauert… Nichts desto trotz geht das reisen mit den Flugzeug etwas ins Budget, auch wenn Inlandsflüge in Thailand relativ günstig sind. Gut 15% der Gesamtkosten investierte ich in Flüge.

München – Bangkok (one way) 400€
Bangkok – München (one way) 700€
Bangkok – Singapur (Hin und Rückflug) 110€
Bangkok – Chiang Mai (Hin und Rückflug) 70€
Bankok – Udon Thani (Hin und Rückflug) 40€
Bangkok – Krabi (Hin und Rückflug) 40€
Koh Samui – Bangkok ( one way) 120€

Unterkunft:

Da ich ungewollt in die Backpacker Szene kam und ich eigentlich nie vorhatte Kreuz und Quer durch Thailand zu reisen, hatte ich mir im Vorfeld eine fixe Unterkunft gebucht, die mich gutes Geld kostete. Für meine Wohnung in Pattaya habe ich 350€ im Monat bezahlt, dazu kamen noch Kosten für Wasser und Strom, was zusammen 20€ im Monat ausmachte. Eigentlich war das ein sehr guter Preis, denn das Condo lag mitten im Zentrum und hatte einfach alles zu bieten: Swimming Pool, Fitness Studio, 24h Security und Sauna. Braucht man das alles? Ganz klar: NEIN! Doch aus fehlen lernt man und das nächste mal weiß mann wie es richtig läuft.

Ansonsten habe ich auf meiner Reise nie mehr als 15-20€ pro Nacht für eine Unterkunft ausgegeben. Nur sehr selten oder an Orten wie z.b. in Krabi musste ich tiefer in die Tasche greifen und auch einmal 40€ für die Nacht bezahlen. Insgesamt haben mich die Unterkünfte in den 6 Monaten ca. 2900€ gekostet. Die Unterkünfte machen 29% von meinen Budget aus.

Essen:

Generell und besonders am Anfang war ich sehr viel in Restaurants unterwegs und habe mich dort von einer zur anderen Köstlichkeit geschlemmt. Das Essen ist in Thailand sehr günstig und man bekommt schon ab 1€ eine warme Mahlzeit, doch ist man immer zu zweit unterwegs, kommt man schnell auf eine Rechnung von 7-10€, was eigentlich ja nicht viel ist, oder? Im laufe der Zeit habe ich, bzw. meine Freundin immer öfter selber gekocht, was die Kosten um ein vielfaches senkte. Selbstversorger kommen in Thailand extrem günstig davon, mit 40€ pro Woche essen zwei Personen 3x täglich. Insgesamt habe ich ca. 1500€ für Essen ausgegeben. Das Essen machte 15% meiner Gesamtkosten aus.

Sonstiges:

Visum

Für mein Tourist Visa mit 3 Einreisen habe ich 90€ bezahlt.

Telefon 

Auch eine Sim Karte und Internet durfte bei mir nicht fehlen. Für eine Internet Flat mit 12GB Datenvolumen habe ich 18€ im Monat bezahlt.

Roller

Wer so lange in Thailand unterwegs ist wie ich, der braucht einen eigenen Roller, da es einfach viel praktischer ist. Die Gesamtkosten für meinen Roller betrugen 250€.

Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung ist ein absolutes „must have” und sollte unbedingt gemacht werden! Ich hatte eine Premium Versicherung ohne Selbstbeteiligung bei der Hanse Merkur abgeschlossen. Für 6 Monate kam ich auf einen Gesamtbetrag von 230€.

Dies und das…

Natürlich durfte auch das neue iPhone 6 nicht fehlen und für meine Kamera gönnte ich mir ein neues Objektiv, was ein großes Loch in mein Budget riss.

Der Rest meines Budget ging für diverse andere Sachen drauf, wie z.b. Busreisen, Sehenswürdigkeiten, Touren, Visa Run, Taxi, Shopping, Party, Frisör,  und und und. Dies alles zusammen machte 41% des Gesamtbudget aus.

Natürlich könnte man sich noch sehr vieles sparen. Vor allem bei den Unterkünften sollte ich eine Kategorie nach unten gehen. Auch das Party Leben werde ich etwas zügeln. Die Partys und alkoholreichen Abende gehen auch in Thailand gut ins Geld, da die Preise ziemlich hoch sind.

Andere machen für diesen Betrag eine ganze Weltreise, ich sah nur Thailand und Singapur… So is it! Im großen und ganzen ist eine solche Reise also zu finanzieren. Wenn du alleine das Land bereist, sparst du nochmals gut ein drittel der Kosten.

Was denkst du? Ist auch für dich eine so lange Reise finanzierbar, oder hast du vielleicht schon eine hinter dir? Wie hoch waren deine Ausgaben? Lass es mich doch bitte wissen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 334

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

8 Kommentare

    • Meine Freundin ist weder ein “Bar Girl” noch arbeitet sie für “gewisse Dienstleistungen”. Für manche ist das vielleicht schwer vorstellbar, doch es ist so. Natürlich habe ich für sie alles bezahlt (Flüge, Essen usw.). Aufgrund der geringen Lebenshaltungskosten ist dies jedoch überschaubar und macht nicht so viel aus.

  1. Hallo XXXXX,

    eine gute Aufstellung, die so in etwa hinkommt. Wichtig wäre es noch zu erwähnen, dass man sich gerade vor längeren Aufenthalten in Thailand bei der eigenen Bank über die Gebühren erkundigen sollte, die beim Abheben von Thai Baht berechnet werden. Als ich das erste Mal für längere Zeit in ganz Südthailand unterwegs war, musste ich feststellen, dass zu den 150 Baht der thailändischen Bank noch die sogenannten Auslandseinsatzgebühren meiner Hausbank hinzukamen. Folglich kostete mich jede Abhebung knappe 10 Euro. Deswegen sollte unbedingt rechtzeitig vor Reisebeginn gefragt werden, wie hoch diese Kosten sind. Idealerweise besorgt man sich eine Karte, mit der man weltweit gebührenfrei abheben kann. Dadurch wird die Reisekasse dann nicht noch unnötig belastet.

    Viele Grüße,
    Max

    • Hallo Max

      Ja du hast Recht, auch bei mir hat eine Behebung ca. 10€ gekostet. Da mir das zu viel war, habe ich mich entschlossen ein thailändisches Bankkonto zu eröffnen, da das die beste Wahl für mich ist. Ich würde jedem der vor hat öfters nach Thailand zu reisen ein thailändisches Bankkonto empfehlen, da es nur Vorteile hat und außerdem nicht viel kostet (ca. 13€ im Jahr).

      Wenn du interessiert bist ein Bankkonto in Thailand zu eröffnen, schau dir einmal diesen Beitrag an, da findest du alle Infos: https://4everthailand.com/bankkonto-thailand-eroeffnen/

  2. Hallo XXXXX,

    sehr schöne Seite hast du da erschaffen. Bitte weiter so, mir gefällt wie du dein Leben einfach so umkrempelst und was Neues startest!

    Nur bei diesen immensen Kosten bekomme ich ein wenig Bauchschmerzen, für 12000 Euro reisen tatsächliche Backpacker wohl 2 mal die ganze Welt ab. Fast 70 Euro pro Tag, was hast du dort bitte gemacht?
    Klar, deine Kostenauflistung ist schon irgendwie schlüssig.. Ich war bestimmt schon 15 mal in Südostasien, immer mindestens 4 Wochen – gespart habe ich wirklich nie, egal was ich gemacht habe, mehr als 30 Euro pro Tag habe ich nur ganz ganz selten gebraucht.
    Schwer vorstellbar, wie du das geschafft hast – gut, deine Freundin als Kostenpunkt (Verzeihung, das sind sie alle, egal ob Thai oder nicht 😀 ), aber da sie Thai ist, kennt sie doch die ganzen Tricks um end billig an Unterkünfte und Lebensmittel zu kommen, denke ich mal.
    Hoffe du schützt in Zukunft dein Vermögen besser, dann kannst du nämlich aus 6 Monaten Freiheiten bestimmt 12-18 generieren.

    Alles Gute und Viele Grüße Stefan

    P.s.: Würde mich über ein paar Berichte, bzgl deiner gemachten Bekanntschaften auf Reisen, freuen.

    • Hallo Stefan

      Ja die Kosten für diese Reise waren schon enorm hoch 😉 Obwohl, wenn mann bedenkt dass das neue iPhone und ein neues Objektiv für die Kamera schon knapp 1500€ Kosten verursachten, kommt man schnell auf die Rechnung… Wie du schon erwähnt hast, hat auch die Freundin zusätzliche Kosten verursacht (Flugtickets, Party, kleinere Geschenke usw). Extreme kosten entstanden auch durch das feiern, da ich mich zu viel in den Touristenzentren aufgehalten hatte (und auch Touristen-Preise bezahlt habe).

      Auch bei den Unterkünften könnte man sich noch sehr viel sparen. Manchmal habe ich bis 40€ pro Nacht für ein Hotel ausgegeben… 😉 Oh Gott, oh Gott!

      Die Reise hat mir jedoch die Augen geöffnet und jetzt weiß ich wo ich noch richtig Geld sparen kann und werde. In 2 Monaten bin ich wieder für 6 Monate in Thailand, dann werde ich natürlich darüber berichten ob es was gebracht hat.

      Gruß
      XXXXX

  3. Hallo XXXXX

    Ich war schon öfters in Thailand. Aber 2000 Euro pro Monat hab ich nie geschafft. Ich benötige mit meiner Frau ohne Flug (pro Person hin und zurück 450-550 Euro) im Monat um die 700-800 Euro wenn ich jede Nacht bezahlen müsste, Inkl allen anderen Kosten. Dazu kommt das wir uns weder in Touristengebieten Aufhalte, noch auf Party´s geh oder Bar´s besuche. Meiner Meinung kommt es drauf an was man für Ansprüche hat.

    • Hi Andreas!

      Die 2000€ im Monat sind ja keine genauen Daten, sondern eine grobe Schätzung. Wie schon erwähnt habe ich mir auch ein neues iPhone, Objektiv die GoPro und div. andere Sachen (Klamotten, Schuhe ect.) gegönnt, rechnet man das alles vom Gesamtbetrag weg, so komme ich im Monat vil. auf 1500€… Ausserdem war ich sehr viel unterwegs (2x im Monat einen neuen Ort besichtigt), rechnet man jeden Flug x2 summiert sich im laufe der Zeit das ganze 😉 Aber ja du hast recht, es gibt noch sehr viel sparpotenzial, das ich bei meiner nächsten Langzeitreise definitiv ausnutzen werde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here