Weiter geht meine Reise vom sonnigen Süden, in den kalten Norden. Ruhig, günstig, frei von Halsabschneidern und immer beliebter bei Touristen. Das ist Chiang Mai, die Rose des Nordens. Hier findest du alle Infos über Shopping, Party und die Sehenswürdigkeiten.

Chiang Mai – Shopping, Party und Sehenswürdigkeiten

Bei meiner Ankunft in Chiang Mai traf ich gleich auf unerwarteten Besuch von der Königsfamilie.
Der Sohn vom König bereiste das Land. Alle Straßen wurden gesperrt und von zig Polizisten bewacht. Ich wurde gleich vom netten Taxifahrer vorgewarnt, dass man sich absolut ruhig verhalten muss. Schon das kleinste Vergehen kann hart bestraft werden. Ich ging lieber auf Nummer sicher und blieb im Taxi sitzen.
Als der Sohn des Königs anschließend vorbeifuhr, Salutierten alle Menschen die auf den Straßen waren.

Angekommen im Zentrum der Altstadt fiel mir gleich diese unglaublich angenehme Ruhe auf. Chiang Mai ist nach Bangkok mit 136.000 Einwohner die zweit größte Stadt Thailands (Inoffiziell Pattaya). Auf den Straßen wird nicht gehupt und gedrängelt sowie in Bangkok. Hier fahren die Tuk Tuk Fahrer dermaßen sanft, dass man es so richtig genießen kann. Stress? Dieses Wort kennt man in Chiang Mai nicht.

Allgemeines  über Chiang Mai

Der Name „Rose des Nordens“ kommt nicht nur so von irgendwo her. Die Stadt ist umgeben von Orchideen, seltenen Vögeln, Schmetterlingen und einer exotischen Pflanzen-und Tierwelt. Von alten Tempel und Holzhäuser bis hin zu mächtigen Einkaufszentren und Diskotheken findet man in Chiang Mai alles was das Herz begehrt.

Chiang Mai ist das Zentrum des thailändischen Kunsthandwerks. Besonders die Holzverarbeitung, die Textilherstellung und die Bearbeitung von Jadeschmuck ist wichtig für die Wirtschaft.

Auch Abenteuerlustige werden hier fündig. Elefantenreiten, Trekking, Wandern, Camping und Fahrten in Longtailboaten hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die beste Reisezeit ist von November bis April. Hier kann es aber am Abend ganz schön abkühlen…(16 Grad im Dezember und Jänner sind keine Seltenheit!) Schließlich liegt Chiang Mai 1685 Meter über den Meeresspiegel.

Shopping, Shopping und Shopping

Chiang Mai ist bekannt durch die vielen Märkte. Besonders beliebt und Sehenswert sind die Wochenmärkte.Mich hat es am ersten Abend in die Prapokkloa Road verschlagen. Dort ist der Sonntags Wochenmarkt.

Es gibt insgesamt 3 Wochenmärkte in Chiang Mai:

  1. Der Samstags Night Market findet in der Wuai Lai Road statt.
  2. Der Sonntags Night Market in der Prapokkloa Road und
  3. Samstag und Sonntags findet der Second Hand Markt in der nähe der Prince Royal School statt.

Bildschirmfoto 2

Es gibt ausserdem noch den Chiang Mai Night Bazaar, der täglich voll von kleinen Verkaufsständen ist. Der Night Bazaar liegt auf halbem Weg zwischen der Trappe Road Lane 1 und der Chang Klang Road. Für meinen Geschmack ist hier jedoch nichts dabei. Das tolle ist nicht das Shoppen selbst, das ist die Stimmung und die Atmosphäre die auf den Märkten herrscht. Es wird traditionelle thailändische Musik gespielt, getanzt, gesungen und gelacht. Hier sieht man wieder wie gelassen und zufrieden die Einwohner Chiang Mais sind. Wann habt ihr in Deutschland einmal Leute auf Märkten singen und tanzen gesehen?

 

Let´s Start the Party

Ja auch Party gibt es in Chiang Mai, wäre ja auch ein Wunder wenn es die nicht geben würde.

Doch wo am besten hin?

In der Ratvithi Road seid ihr da bestens aufbewahrt! Hier befinden sich viele Bars mit unterschiedlicher Musikrichtung. Live Rock Bands oder doch lieber Club und Techno? Egal! Hier gibt es für jeden Geschmack etwas und man ist sicherlich nicht alleine. Die Reisenden aus aller Welt treffen sich hier und ab 21 Uhr herrscht auch schon Bombenstimmung.

Ich hatte bei meinen Besuch einen sehr Amüsanten Abend mit ein paar Engländern.

In der Loi Kroh Road nahe beim Night Bazaar  befindet sich auch noch eine Straße mit verschiedenen Bierbars. Bei meinem Besuch war jedoch nicht viel los.

Bildschirmfoto

Wie kommt man nach Chiang Mai?

Aus Bangkok kann man bequem mit den Flugzeug anreisen, oder auch mit dem Bus bzw Zug.

  • Flug: 60 min    ca 800-2000 Bath
  • Bus:  10 Stunden  500 -700 Bath
  • Zug:  13 Stunden  500 – 1500 Bath

Ich bevorzuge immer den Flugverkehr. Es geht schnell und Flüge innerhalb Thailands kosten nicht viel mehr als zb ein Busticket. Hier lohnt es sich die verschiedenen Angebote der Billigfluglinien zu beobachten. Air Asia und Nok Airways haben sehr oft gute Angebote (habe für einen One Way Flug von Bangkok nach Chiang Mai nur 850 Baht bezahlt!)

Hier gibt es alle Infos zur Anreise!

Wer aber doch lieber mit Bus oder Zug fährt, den empfehle ich die Tickets bei 12GoAsia zu buchen. . Hier kann man die Fahrpläne vergleichen und die Tickets Online buchen.

In Chiang Mai selbst kann man entweder mit den Songthaew oder mit den Tuk Tuk fahren. Die gibt es um jede Ecke. Was mir sehr gut gefällt ist die Ehrlichkeit der Taxifahrer! Hier probieren sie dich nicht einmal übers Ohr zu hauen. Man fragt nach den Weg und automatisch wird der billigste Preis gesagt. Ich musste bis jetzt noch nie verhandeln!

Die Preise hängen natürlich von der Fahrstrecke ab, deshalb ich keine genauen Auskünfte geben… Ein Beispiel von mir: Vom Südlichen Rand der Stadt zum Nördlichen Rand, 80 Bath für 2 Personen (Tuk Tuk).

Sehenswürdigkeiten

Mit über 200 Tempel (viele davon in der Altstadt) haben Kulturliebhaber eine riesige Auswahl. Aber auch Berge, Wasserfälle, und Bergdörfer hat das Land zu bieten. Es gibt zu vieles zu sehen um jetzt alles aufzulisten. Am besten bei TripAdvisor reinschauen und selber entscheiden was einen zusagt. Ich habe mich für die folgenden Sehenswürdigkeiten entschieden, die ich jeden weiterempfehlen kann:

Wat Phra That Doi Suthep 

 

Wat Phra Singh

Chiang Mai wat phra singh

Wat Chedi Luang

Chiang Mai wat chedi luang

Mae Sa Waterfall

Chiang Mai waterfall

Rojal Park Rajapruek (besitzt man einen Thailändischen Führerschein, bezahlt man den selben   Eintrittspreiswie ein Thai. 50 anstatt 100 Bath)

Chiang Mai Sehenswürdigkeiten4

Baan Tong Luang (Long Neck Village)

Chiang Mai village

Chiang Mai long village

 

Eigentlich wäre mein Aufenthalt in Chiang Mai nun vorbei gewesen und ich wäre weiter ins 180km entfernte Chiang Rai gereist, doch diese Stadt gefällt mir so gut, dass ich meinen Aufenthalt auf unbestimmte Zeit verlängert habe…

Chiang Mai kann man nur lieben! Warum ist schwer zu erklären… Überzeugt euch selbst und plant bei eurer nächsten Thailandreise einen Zwischenstopp in Chiang Mai ein. Ihr werdet nicht enttäuscht werden!

7 Kommentare

  1. Hi Armin, sehr interessanter Artikel, vielen Dank. Hast Du einen Tipp für eine Unterkunft für 2 in Chiang Mai – zentrumsnah und ein wenig Comfort wie Doppelbett mit eigenem Badezimmer, Wlan, gute Sitzmöglichkeit zum Arbeiten? Freue mich auf Deine Antwort. LG Nicole

    • Hi Nicole!

      Ich kann dir leider nur ein paar Empfehlungen in der Altstadt geben, da ich bis jetzt nur da unterwegs war, da soll das”Roseate Hotel” Hotel richtig gut sein (ca.19€), oder wenn´s etwas günstiger sein soll das “Smile House Boutique” (14€). Ich weiß leider auch nicht was du dir so Budget mäßig vorgestellt hast…

      LG Armin

  2. Günstig, zentral gelegen im Backpacker-Viertel der Altstadt und mit einem kleinen Tischchen, wo ich im Moment sitze und an einem Artikel schreibe: Kavil Guesthouse.

    Viele Grüße aus Chiang Mai
    Stefan

  3. Hi Armin,

    der Sonntag Market (Walking Street ist an der Rachadamnoen Road und beginnt an der Tha Phae Gat bis zum Tempel Phra Singh incl. Seitenstrassen und ist nicht an der Prpokkloa Road und der Night Bazar ist an der Chang Klan Road und beginnt an der Tha Phae Road (Nawwarat Bridge bis zur Sridonchai Road (Shopping PANTIP;-))))
    LG Mona

    • Hallo Mona! Danke für den Hinweis. Der Artikel hat sowieso schon seit langem eine Überarbeitung nötig, da ich selber auch nicht zufrieden bin 😉 Muss ich bei Gelegenheit machen, da ändere ich auch die Infos zu den Märkten. Danke dir. LG Armin

  4. Hallo,
    Ich plane grade unsere Thailand Reise und frage mich wie viele Tage man für chiang Mai einplanen sollte ? Was würdest du empfehlen ?
    Liebe Grüße,
    Leonie

    • Hallo Leonie. Ich würde dir 5 Tage vorschlagen, da siehst du einiges. Nicht alles, aber das wichtigste. Ich war 5 Tage vor Ort, das war definitiv zu kurz, da ich auch noch eine 2 Tages-Dschungeltour gemacht habe. Ohne der der Dschungeltour wären die 5 Tage ideal gewesen. Kommt aber auch immer darauf an, wie lange du für deine komplette Reise geplant hast.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here