Wer das erste Mal in ein fremdes Land reist, der muss sich erst einmal mit der Währung im jeweiligen Land auseinandersetzten, was nervend sein kann. In diesem Beitrag erfährst du deshalb alles über Geld in Thailand und was du über die Währung wissen musst.

Geld in Thailand: Was kostet wie viel?

Das Thema Geld spielt bei der Urlaubsplanung natürlich auch immer eine große Rolle, denn jeder will bestimmt gut vorbereitet sein und später keine Überraschungen erleben. In diesem Beitrag erzähle ich dir deshalb alles was du über Geld in Thailand wissen solltest.

Der thailändische Baht

thailändische 1000 Baht Scheine

Die offizielle Währung in Thailand ist der thailändische Baht (Abkürzung: THB). Ein Baht besteht aus 100 Satang, diese Münzen sind jedoch kaum mehr im Einsatz und du wirst nur sehr selten einen Satang in die Hände bekommen. Solltest du dich trotzdem für die Satang Münzen interessieren, weil du sie sammelst, so begib dich einfach in einen thailändischen Supermarkt (7/11, Family Mart oder Tesco Lotus), denn dort ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass du fündig wirst.

Folgende Münzen gibt es: 25 und 50 Satang, 1, 2, 5 und 10 Baht

Folgende Scheine gibt es: 20, 50, 100, 500 und 1000 Baht. Es gibt ausserdem noch einen 80 Baht Schein, der jedoch streng limitiert ist und bereits an die Sammler gegangen ist. Dieser Schein wurde zum 80. Geburtstag der Königin gedruckt. Wenn du Glück hast kannst du einen solchen Schein auf Ebay für ca. 10€ ersteigern.

By the Way: Sorge vor und behalte dir immer ausreichend kleine Scheine (bis 100 Baht) in deinem Portemonnaie, sodass du für die Songthaew oder TukTuk Fahrer genügend Kleingeld hast. Große Scheine können die nämlich nur selten wechseln.

Wie viel ist 1 Baht, €uro?

Der Kurs schwankte in den letzten Jahren stark auf und ab. Vor genau einem Jahr bekam man für 1€, 45 Baht, heute nur noch 38 (Stand: Juli 2015)… Generell kannst du aber von einem Durchschnitt von 40 Baht für 1€ ausgehen, somit hast es auch einfach umzurechnen.

Den aktuellen Wechselkurs findest du hier.

Geld abheben in Thailand

Irgendwann wirst es auch du tun müssen… Geld abheben in Thailand. Doch keine Angst, nichts einfacher als das! Es befinden sich in Thailand unzählige ATM´s wo du Bargeld abheben kannst.

Es werden fast alle gängigen Karten akzeptiert und egal ob du deine Kreditkarte oder EC-Karte benutzt, du wirst in Thailand immer an Bargeld kommen. Die Spesen hierfür sind jedoch relativ hoch. Je nach Bank bezahlst du eine Gebühr zwischen 150 und 180 Baht! Das sind umgerechnet 5€. Zusätzlich kann es passieren dass deine Bank im Heimatland eine weitere Gebühr draufschlägt, somit kann es passieren dass du pro Behebung insgesamt 17€ an Spesen bezahlst! (kein Scherz, so war es bei mir!)

Du kannst dir aber die DKB Kreditkarte beantragen. Dieses Konto ist vollkommen kostenlos und ermöglicht dir weltweit kostenlos Bargeld abzuheben. Die anfallenden Gebühren bekommst du wieder erstattet. Schreibe hierzu einfach eine Mail an das Institut und es wird dir umgehend wieder auf dein Konto gutgeschrieben.

Seit dem 1.6.2016 erstattet die DKB keine Fremdgebühren mehr, somit fällt eine Behebungsgebühr von 200 Baht (Thailand) an. Diese Gebühr fällt nur in Thailand an, da die thailändischen Banken die Gebühr erheben, in Kambodscha beispielsweise kannst du nach wie vor kostenlos Bargeld abheben, da hier keine Fremdgebühr anfällt.

Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der DKB

Für die Südtiroler Leser: Obwohl die Kreditkarte der DKB Bank ihren Sitz in Deutschland hat, ist es möglich ein Konto als italienischer Staatsbürger zu eröffnen. Sende der DKB einfach eine E-Mail und sie erklären dir genau die nächsten Schritte, die zu erledigen sind.


Jetzt DKB-Cash Konto eröffnen.

Ich ziehe in Thailand auch kostenlos Bargeld, wie ich das mache ist eigentlich ganz einfach. Da ich mich überwiegend in Thailand aufhalte habe ich mich entschlossen ein thailändisches Bankkonto zu eröffnen und hebe somit kostenlos Geld ab. In Thailand jedenfalls.

Hier erfährst du wie du ein thailändisches Konto eröffnen kannst.

Achtung: Wenn du größere Mengen an Bargeld brauchst, so meide eine Transaktion am Wochenende, denn es kann gut vorkommen, dass die ATM´s am Wochenende bereits leer sind und erst am Montag wieder aufgefüllt werden.

Geld wechseln in Thailand

Möchtest du in Thailand Bargeld wechseln lassen, so ist das ebenfalls kein Problem. Es befinden sich in jeder Stadt unzählige „Money Exchange“ Hütten an den Straßen, wo du dein Geld wechseln lassen kannst. Achte hierbei immer auf den aktuellen Wechselkurs! Denn jeder Exchange Shop hat einen unterschiedlichen Tageskurs. Es lohnt sich deshalb die Tageskurse erst zu vergleichen.

Ein weiterer Tipp von mir: Sei stets auf der Hut und kontrolliere ob dir die Angestellte auch tatsächlich den korrekten Betrag gibt. Es kann vorkommen (sehr selten jedoch), dass du einen 1000 Baht zu wenig bekommst wenn du nicht mit kontrollierst.

Meide ebenfalls dein Bargeld auf den Straßen bei wild fremden Menschen zu wechseln, denn bei diesen ist oft Falschgeld im Spiel. Begib dich deshalb immer in die Wechselstuben!

Bargeld in Thailand

Auf jeden Fall solltest du auch immer etwas Bargeld in einer anderen Währung dabei haben. So zusagen als Notgroschen, sollte wirklich einmal etwas passieren. Ich persönlich habe immer um die 300 Euro, sowie 60-80 US Dollar dabei (im Safe versteht sich! 😉 ). Vor allem die Dollar können sehr praktisch sein wenn du Beispielsweise in Kambodscha ein Visa on Arrival beantragen willst. So kannst du problemlos mit Dollar bezahlen und brauchst nicht erst wechseln gehen.

Ein sehr nützliches Gadget ist ein Geldgürtel, wo du Bargeld und Kreditkarten sicher aufbewahren kannst. Da die Gürteltasche direkt am Körper liegt und man sie somit nicht erkennen kann, sind deine Wertsachen also sicher verstaut.

Hier kannst du den geldgürtel kaufen

Trinkgeld in Thailand

Beim Trinkgeld, oder auch nur kurz „Tip“ gesagt, unterscheiden sich die Meinungen vieler. Generell ist es nicht üblich dass man in Thailand größere Mengen Trinkgeld gibt, jedoch wird sich jeder Thai sehr freuen wenn er etwas Tip erhält. Im Normalfall genügt 10-20 Baht Tip in einer Bar oder einem Restaurant, mehr sollte auch nicht gegeben werden. Nur in Ausnahmefällen (mein Taxifahrer von Bangkok-Pattaya bekommt immer 100 Baht, da der Service und Preis einfach Spitze ist!) gebe ich mehr Trinkgeld. Bei einer Massage gebe ich ein Trinkgeld von 50 Baht (wenn alles super war).

Gib jedoch nie zuviel, auch wenn es nur Peanuts für dich sind, denn gibts du einmal viel und am nächsten Tag nicht mehr, so wirft das kein gutes Licht auf dich und du wirst schnell als „Kinjau“ (Sparfuchs) bezeichnet 😉

Der richtige Umgang mit Geld in Thailand

Thailand ist ein sehr sicheres Land und nur selten kommt es zu Raubüberfällen. Wenn du jedoch immer und überall mit großen Mengen Bargeld prahlst, so erregt das die Aufmerksamkeit der Langfinger und es kann dazu kommen dass du beraubt wirst. Sei also stets auf der Hut und geh mit deinem Bargeld nicht leichtsinnig um.

Des Weiteren solltest du vermeiden auf Geldscheine zu treten, da dort das Bild vom König abgebildet ist. Der König ist in Thailand die wichtigste Person und hoch angesehen bei den Einheimischen. Trittst auf einen Geldschein, so kann das bedeuten dass du „auf den König trittst“, was dir Probleme bereiten kann. Auch solltest du niemals einen Geldschein zerknittern oder Notizen darauf schreiben, das ist ebenfalls nicht gerne gesehen.

Was kostet was in Thailand?

Wenn du dich das erste Mal in Thailand befindest, so weißt du noch nicht, was alles kostet und du wirst höchstwahrscheinlich übers Ohr gehauen. Damit dir das nicht passiert, habe ich eine kleine Liste erstellt, wo du die ungefähren Preise ermitteln kannst.

Es kann natürlich auch einmal vorkommen dass sich die Preise pro Region etwas unterscheiden, vor allem in der Hochsaison, aber im Großteil findest du hier eine korrekte Preisliste.

Kleidung:

Eines Vorweg: Nahezu jedes Kleidungsstück, dass eine Marke darstellt, ist gefälscht und ein Copy Produkt. Lass dich also nicht vom Schein trüben und denke immer daran.

  • Marken T-Shirt: 200-300 Baht
  • Marken Pullover 500-600 Baht
  • Marken Jeans 800-1000 Baht
  • Marken Schuhe 500-800 Baht
  • Originale Converse Schuhe: 1100-2000 Baht
  • Normales T-Shirt: 100 Baht

Essen: 

Die Preise beziehen sich auf Garküchen & Märkte (günstiger Preis) und Restaurants (teurerer Preis). Die Preise für Getränke beziehen sich auf Bars, in Geschäften kann man sie natürlich noch günstiger erwerben.

  • Einfache Gerichte in Garküchen: 40-80 Baht
  • Einfache Gerichte in Restaurants: 80-180 Baht
  • Tom Yum Suppe: 60-100 Baht
  • Pad Thai: 60-80 Baht
  • Tom kha Gai: 60-80 Baht
  • Som Tam Salat: 40-60 Baht
  • 1 Flasche Bier: 40-60 Baht
  • 1 Dose Cola: 40 Baht
  • Sang Som Coke: 50-100 Baht

Weiteres:

Sehr günstig sind in Thailand die Transfers und Inlandsflüge (siehe hier). Wir organisieren auf unserem Buchungsportal auch Transfer in Phuket, Pattaya, Bangkok und auf Koh Samui, sowie Touren. Schaue doch einfach mal vorbei.

Ich hoffe ich konnte alle deine Fragen bezüglich Geld in Thailand beantworten. Sollten noch Fragen offen sein, so schreibe sie einfach in die Kommentare rein. 

 

6 Kommentare

  1. Hallo Armin,

    erst einmal vielen Dank für deine Auflistung und deine Ratschläge.
    Dennoch ergeben sich mir ein paar Fragen.
    Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals in meinem Leben auf einen Geldschein getreten zu sein. Nun habe ich im Zusammenhang mit Thailand allerdings schon häufiger die Warnung gelesen, dass man dies vermeiden solle.
    Ist die Gefahr in Thailand auf einen Gelschein zu treten derart groß, dass mir das dort passiere kann? Liegen dort überall Geldscheine herum?

    Du schreibst, dass man Sonnencreme unbedingt aus Deutschland mitbringen soll. Ich fliege nächste Woche ausschließlich mit Handgepäck – das macht mir die Mitnahme von Flüssigkeiten nahezu unmöglich. Warum sollte man Sonnencreme nur aus Deutschland mitnehmen? Auf Grund des Preises von stolzen 300 Baht? Auf Grund der Qualität? Ich habe auf anderen Blogs etwas von “Bleeching-Wahn” gelesen und das sich das auch in Thailändischer Sonnencreme wiederspiegelt. Das mag nicht jedermanns Sache, doch ist das auch problematisch?

    Des weiteren fehlt mir noch mindestens eine aus meiner Sicht wichtige Sache in deiner Auflistung: Moskito-Schutz, beispielsweise duch Mückenspray/Tropenspray. Hast du dafür auch den richtigen Prei?

    Danke schonmal im vorraus.
    Lg, Steve

    • Hi Steve! Schön wäre es wenn überall Geldscheine rumliegen würden 😉 Nein, so schlimm ist das jetzt nicht, dennoch sollte man es vermeiden da die Thais das absolut nicht gerne sehen wenn man auf das Abbild vom König tritt. Kann ja mal passieren dass dir ein Geldschein runter fällt und du ihn mit dem Fuß stoppen möchtest (nur ein Beispiel).

      Da du mit Handgepäck reist ist es tatsächlich schwierig Sonnencreme mitzunehmen… Ja ich finde die Preise einfach zu hoch. In Österreich kaufe ich eine gute Sonnencreme für 2,50€, warum sollte ich dann in Thailand 8-10€ ausgeben? Bei einem normalen Urlaub macht das ja nicht die Welt aus, doch wenn man so lange in Thailand ist wie ich summiert sich das irgendwann ganz schön hoch.

      Moskitoschutz kaufe ich hier in Thailand immer. Den in der Rosa Verpackung (Sorry mir fällt der Name nicht mehr ein). Anderer schwören wieder auf den von Authan… Ob es hier recht große Unterschiede gibt bezweifle ich.

  2. Hallo Armin,
    Ich will nächstes Jahr mit einer Freundin nach Thailand backpacking.
    Hast du schon Erfahrungen mit tattoostudios in Thailand gemacht?
    Wie sieht es aus mit Impfungen, empfiehlst du welche? Hast du dich irgendwie impfen lassen?
    Findest du zwei 22 jährige Mädchen die alleine backpacking in Thailand machen waghalsig?

    Danke schon mal im Voraus 🙂
    Liebe Grüße Jacky

    • Hey! Also tätowieren in Thailand geht immer. Müsst nur etwas schauen wo es gut ist. Ich bin immer in Pattaya bei Barry Tat2, der macht es super. Impfen ist kein Muss. habe damals auch nur Hepatitis A+B gemacht, alles andere ist vergebens. Hat selbst mein Doc gesagt. Thailand ist eines der sichersten Länder, also nein, da ist nichts waghalsig 😉 Natürlich, in Bangkok abseits in dunkle Gassen würde ich als Neuling nicht gehen. In der U-Bahn ggf etwas auf die Wertsachen achten, dann ist alles easy. By the way: über tätowieren in Thailand habe ich bereits einen Beitrag verfasst, einfach nach Tattoo suchen 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here