Im 3. Teil des Koh Samet Guide geht es um die Koh Samet Sehenswürdigkeiten, denn auch das sind einige auf der Insel vorhanden. In diesem Teil erfährst du alles was du auf der Insel machen kannst.

Der Ultimative Koh Samet Guide: Teil 3, Koh Samet Sehenswürdigkeiten

Da Koh Samet eine eher kleine Insel ist, gibt es auch nicht ein riesiges Angebot an Sehenswürdigkeiten zu finden. Ich habe jedoch trotzdem ein paar sehr coole Orte gefunden, die du bei einem Besuch auf Koh Samet unbedingt anschauen solltest.

Statue von Aphai Mani und der Meerjungfrau

Koh Samet Insel in Thailand

Wie du schon oben gelesen hast, befindet sich am Had Sai Khaew Beach eine Statue von Aphai Mani und einer Meerjungfrau. Die Geschichte von Aphai Mani ist in Thailand überall bekannt und wird den Kindern schon in der Schule gelernt.Die Statue ist außerdem das Wahrzeichen von Koh Samet.

Kurz und knapp über die Sage von Aphai Mani:

Die Geschichte handelt von Aphai Mani und seinem Bruder, welche die Söhne eines Fürsten waren. Sie wurden einst losgeschickt um das Wissen zu erlernen, wie man ein Land regiert. Da die beiden aber andere Interessen verfolgten (Aphai Mani kam zur Zauberflöte und sein Bruder erlernte den Schwertkampf) und mit leeren Händen zurück kamen, erzürnte das den Vater so sehr, dass er sie verbannte. Kurzer Hand später wurde Aphai Mani von einer Riesin entführte und in ihre Höhle verführt, da sie sich in ein schönes Mädchen verwandelte. Er lebte mit ihr zusammen und sie schenkte ihm einen Sohn Namens Sinsamut. Als Aphai Mani jedoch herausfand, dass seine Geliebte die Unterwassergöttin Nang Phisua Samut war, flüchtete er mit seinem Sohn. Die Meerjungfrauen halfen ihn bei seiner Flucht und Aphai Mani verliebte sich in eine der Meerjungfrauen. Sie nahm den Prinzen mit auf eine Insel namens Kokaew Phitsadan, wo sie zusammen einen Sohn namens Sutsakhon bekamen. Sein Vater und seine Mutter hingegen wurde von der Unterwassergöttin gefangen genommen und bei lebendigen Leibe verspeist. Die Geschichte würde noch weiter gehen, jedoch würde das den Rahmen dieses Beitrags sprengen…

Koh Samet Insel in Thailand

Wat Koh Samet

Koh Samet Insel in Thailand

Auf Koh Samet gibt es eigentlich nur einen nennenswerten Tempel, den Wat Koh Samet. Im Norden der Insel, in Koh Samet City findest du den Tempel. Hier steht eine große Buddha Statue und etliche Wandmalereien erklären die Geschichte von Koh Samet. Ein Besuch ist eine gute Alternative und da sich der Tempel ohnehin auf den Weg zum Had Sai Khaew Beach befindet, solltest du einen Zwischenstopp einplanen.

Koh Samet Viewpoint

Koh Samet Insel in Thailand

Wenn du an der Westküste Richtung Süden fährst, dann kommst du automatisch zu einem kleinen Viewpoint, von dem du einen netten Überblick hast. Es gibt zwar nicht wirklich viel zu entdecken, jedoch kannst du dich auf einen der vorhandenen Bänke nieder lassen und die entspannte Atmosphäre genießen.

Sunset Viewpoint

Koh Samet Insel in Thailand

Kurz vor dem erreichen des Ao Pharao Beach siehst du auf der linken Seite eine kleine Tafel mit der Aufschrift „Sunset Viewpoint“. Wenn du der Straße folgst kommst du zu einem kleinen Resort, wo sich ein Pavillon befindet von wo du einen guten Blick auf die davor gelegene Insel hast. Von hier aus hast du außerdem einen guten Blick und kannst in aller Ruhe den Sonnenuntergang genießen.

Samet End Viewpoint

Koh Samet Insel in Thailand

Ganz im Süden der Insel, sobald die Straße aufhört, gibt es noch zwei weitere Viewpoints. Eigentlich ist es nur einer, doch dieser ist durch dichte Vegetation unterbrochen. Beim Hotel lässt du einfach durch und die siehst die Wegweisertafel, die dich zum westlichen, oder zum östlichen Aussichtspunkt führt. Beim westlichen kommst du wie schon im letzten Teil erwähnt zum Ao Karang Beach. Zum östlichen musst du durch einen kleinen Sträucherwald laufen bis du schlussendlich zum Aussichtspunkt kommst. Der Ausblick ist nicht gerade umwerfend, denn du siehst nur Klippen und eine davor gelegen Insel. Die Ruhe die hier herrscht ist jedoch fantastisch! Bis auf die Wellen die auf die Felsen klatschen und den Gesang der Möwen ist nix zu hören. Hier kannst du ein paar Minuten Pause einlegen und es einfach mal genießen.

Paintball

Im Norden der Insel, ganz in der Nähe des Wat Koh Samet, befindet sich eine kleine Paintball Anlage wo du dich richtig austoben kannst, falls dir danach zumute ist. Die Anlage hat täglich von 10-17 Uhr geöffnet.

Parasailing & Jetski

koh samet strände

Wie an fast jedem Strand in Thailand kannst du auch in Koh Samet dich an einem Schirm schnallen und 10 Minuten in der Luft über das Wasser fliegen. Der Spaß hat es jedoch in sich, denn für gerade einmal 10 Minuten (eher sind es nur 7) wird ein Betrag von 1000 Baht fällig. Ob sich das lohnt? Für mich jedenfalls nicht.

Die Jetskis dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wenn du Jetski fahren willst, dann begib dich einfach zum Had Sai Khaew Beach, dort wirst du eine überdimensionale Auswahl finden. Schade nur dass keiner mehr zum schwimmen kann, da wirklich alles zugeparkt mit den motorisierten Dingern ist.

Massagen

Über die kompletten Strände sind kleine Massage-Salons verteilt wo du dich einmal richtig durchkneten lassen kannst. Eine traditionelle Thai Massage ist nicht nur sehr angenehm, sondern ist zudem auch heilend und tut deinem Körper gut. Hier findest du alle Informationen zur traditionellen Thai Massage.

Rollertour auf Koh Samet

Eine Rollentour ist meiner Meinung nach auf einer thailändischen Insel Pflicht und sollte von jedem gemacht werden. Die tropischen Temperaturen, der warme Wind der dir beim fahren ins Gesicht peitscht und die einzigartige Landschaft, sind einfach nur traumhaft! Auf Koh Samet kannst du dir ohne weiteres einen Roller für ab 300 Baht/Tag ausleihen und die Insel auf eigene Faust erkunden. Da die Insel nicht die allergrößte ist, schaffst du eine komplette Besichtigung in nur wenigen Stunden. Wer sich auf zwei Rädern nicht wohlfühlen, der kann sich auch einen Golfbuggy leihen, auch das wird (wieso auch immer) angeboten 😉

Island hopping und Schnorchel-Ausflüge

Auf Koh Samet findest du natürlich auch eine große Auswahl an verschiedenen Insel hopping Angeboten. Die Preise reichen von 400 bis 1500 Baht, je nachdem wie viele Inseln du abklappern willst. Ich bin jedoch kein Freund dieser Touren, da alles immer schnell schnell gemacht werden muss und man die Stimmung auf den Inseln damit nicht wirklich genießen kann. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber irgendwie sind sie dann dennoch alle gleich 😉

Mit dem Kapitel der Koh Samet Sehenswürdigkeiten schließt sich der letzte Teil des ultimativen Koh Samet Guide. Viel mehr hat Koh Samet nicht zu bieten. Dennoch mag ich die Insel, da sie nur unweit von Bangkok und Pattaya liegt und man somit in kurzer Zeit ein kleines Paradies, fernab von der Stadt und den Trubel erreicht.

Was denkst du von den Koh Samet Sehenswürdigkeiten? War für dich das passende Freizeitangebot dabei?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here