Ein Auto mieten in Thailand ist einfach und unkompliziert, jedoch solltest du einiges beachten bevor du dich hinters Steuer setzt und dich in den chaotischen Straßenverkehr begibst. Hier erfährst du das wichtigste kurz und Bündig zusammengefasst.

Auto mieten in Thailand: Tipps, Gefahren, Preise

Auto mieten Thailand: Nicht jeder will das Land mittels Bus und Zug bereisen, obwohl die Preise hierfür um ein Vielfaches günstiger sind als mit einem eigenen Mietwagen. Viele möchten lieber flexibel sein und entscheiden sich daher für einen Mietwagen. Mit einem Mietwagen bist du definitiv am flexibelsten, zudem sind die Preise für einen Mietwagen in Thailand überschaubar und für jeden erschwinglich. Ich zeige dir worauf die beim Auto mieten in Thailand alles achten musst und welche Gefahren auf dich warten.

Führerschein Pflicht!

Wenn du in Thailand mit einem Roller oder einem Auto unterwegs bist, so brauchst du einen Führerschein, da dich ansonsten gleich wie in Europa Strafen erwarten. Dein Führerschein aus Deutschland ist in Thailand nicht gültig! Um in Thailand legal Autofahren zu können, brauchst du einen internationalen Führerschein, den du problemlos in Deutschland beantragen kannst, oder einen thailändischen Führerschein. Wenn du dich länger in Thailand aufhalten möchtest, so empfehle ich ganz klar den thailändischen Führerschein zu machen, das geht schnell und kostet nur wenige Euro.

Solltest du in Thailand ein Auto mieten und von der Polizei ohne gültigen Führerschein aufgehalten werden, so erwartet dich eine Geldstrafe. Diese ist mit 400 Baht jedoch deutlich geringer als beispielsweise in Deutschland und für jeden erschwinglich.

So sieht die Thai Driving License aus
So sieht die Thai Driving License aus

Was kostet ein Auto mieten in Thailand?

Stadt im Norden von Thailand

Generell sind die Preise für einen Mietwagen in Thailand sehr gering. Je nach Region und Ort können sich auch da die Preise etwas unterscheiden, jedoch betragen die Preise fast überall im Durchschnitt ab 25€. Du bekommst auch günstigere Mietwagen, oder wahlweise auch teurere. Die Auswahl ist bei jedem Anbieter groß und bestimmt ist für jeden das passende Fahrzeug dabei.

Die beliebtesten Modelle sind die Honda City oder die Toyota Altis sowie weitere Fahrzeuge japanischer Hersteller. Diese sind sehr populär in Thailand und mit dem VW Golf in Deutschland zu vergleichen. Du bekommst auf Wunsch auch Luxuskarossen wie Mercedes etc. die Preise hierfür liegen jedoch deutlich höher.

Mietwagen Thailand: Die Gefahren

Wie so überall lauern auch im thailändischen Straßenverkehr jede Menge Gefahren, über die du dir im klaren sein solltest. Einen geregelten Verkehr wie wir es aus Europa gewöhnt sind, wirst du hier nicht finden, vielmehr ist es ein chaotisches Aufeinandertreffen tausender Fahrzeuge auf engsten Raum. Wenn du jedoch stets konzentriert fährst und einen kühlen Kopf bewahrst, so wirst du bestimmt gut und sicher durch den Verkehr kommen.

Achtung Linksverkehr!

Mit Sicherheit erzähle ich dir nichts neues wenn ich dir sage dass in Thailand Linksverkehr herrscht. Dies kann im ersten Moment ganz schön verwirrend sein und ungewohnt. Vor allem mit einem Auto sieht die Lage etwas brenzliger aus als wie mit einem Roller. Taste dich also langsam vor und fahre wenn notwenig ein paar Proberunden auf einen Parkplatz, bevor du dich in den tatsächlichen Straßenverkehr stürzt.

Der chaotische Straßenverkehr

Wenn du schon einmal in Thailand warst, dann hast du den Anblick des thailändischen Straßenverkehr bestimmt schon einmal gesehen. Hier geht es im wahrsten Sinne des Wortes wie in einem Hühnerstall zu. Es gibt zwar Verkehrsregeln, die jedoch meistens nicht eingehalten werden. Beim Abbiegen einen Blinker verwenden? Das passiert nur in den wenigsten Fällen. Auch eine rote Ampel hindert viele nicht tatsächlich zu stoppen. Viele fahren einfach trotzdem, wenn sie sehen dass dass kein Fahrzeug kommt.

Wenn du dich also in den Verkehr stürzt, so schaue immer vorausfahrend. Lasse dich nicht von den anderen Verkehrsteilnehmern ablenken und halte dich stets links. Rechne jederzeit mit allem! Auch wenn sich das alles jetzt etwas schlimm anhören mag, so ist es in Wirklichkeit gar nicht so schlimm, wenn du dich an die Verkehrsregeln hältst und stets einen kühlen Kopf bewahrst.

Keine Versicherung an Schäden!

Worst Case Szenarieo Thailand

Solltest du dir ein Auto in Thailand mieten, so solltest du dir im klaren sein dass es keine Versicherung für Schäden gibt. Die Fahrzeuge sind in der Regel zwar versichert, diese Versicherung ist jedoch nur auf Personenschäden beschränkt. Für Schäden am Mietwagen, oder auch an einem Roller kommt die Versicherung nicht auf und du musst den Schaden aus eigener Tasche bezahlen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst dass die Versicherung auch bei einem Sachschaden die Kosten übernimmt, so kann sich eine Haftpflichtversicherung lohnen, die du in Deutschland abschließen kannst. Diese Versicherung übernimmt auch die Kosten an Sachschäden. Jedoch solltest du dich im Vorfeld genau darüber informieren, ob die von dir gewünschte Versicherung auch im Ausland eingreift und welche Konditionen dich erwarten.

Wo Auto mieten in Thailand?

Die Auswahl an „Rental Shops“ ist in Thailand groß und nahezu in jedem Ort gibt es größere Anbieter wie Hertz, Avis, Budget, Europ und noch viele mehr. Am einfachsten buchst du dir deinen Mietwagen in Thailand schon vorab über rentalcars.com. Der Ablauf ist einfach und du bekommst auf einen Blick sämtliche Fahrzeuge in deiner Umgebung angezeigt. Die Software zeigt dir nicht nur Mietwagen in Thailand, sondern weltweit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here