Im zweiten Teil meines Singapur Reisebericht zeige ich euch die „Must see“ Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt. Ich habe die interessantesten Orte rausgesucht und besucht. Ideal für einen 3-4 Tage Aufenthalt in Singapur

Sehenswürdigkeiten  Singapur

Marina Bay Sands:

Marina Bay Sands

Das 2010 erbaute 192 Meter hohe Gebäude gehört mittlerweile zu den bekanntesten Gebäuden der Welt. Es verfügt über 2500 Zimmer, ein eigenes Casino, einer Shoppingmall und über 20 Restaurants.  Aber das eigentliche Highlight ist der 134 Meter lange „Infinity-Pool” auf den Dach. Doch leider ist der Pool nur für Hotelgäste offen. Die Dachterrasse selbst ist unglaubliche 346 Meter lang und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Singapur! Als Besucher kann man die Dachterrasse auf folgende Art betreten:

Skypark: 

Er befindet sich ausserhalb des 3. Towers. Von dort aus hat man eine Aussicht in 3 verschiedene Richtungen.Der Eintritt beträgt 23 SGD.

Skybar “Ku De Ta” :

Der Eintritt ist frei, jedoch ist man gezwungen etwas zu trinken. Die Preise für Getränke sind hier ziemlich hoch, jedoch bekommt man einen erstklassigen Überblick über Singapur. Wenn das Wetter mitspielt und man den Sonnenuntergang genießen kann, ist der Preis jedoch angemessen.

Wer die Skybar betreten will, muss lange Hosen tragen und geschlossene Schuhe tragen. Ansonsten wird einen der Zugang verwehrt.

Das Marina Bay Sands Hotel:

Marina Bay Sands

 

Restaurant im Hotel:

 

Marina Bay Sands Restaurant

 

Marina Bay Sands Singapur

Weitere Sehenswürdigkeiten in Singapur:

Gardens by the Bay:

In unmittelbarer nähe vom Marina Bay Sands befinden sich die „Gardens by the Bay“. Es ist eine riesengroße Gartenanlage wo sich die sogenannten „Supertree´s“ (Stahlgerüste die wie ein Baum aussehen) befinden.  Auf einen diesen „Supertree´s“ befindet sich sogar ein Restaurant. Ich selbst habe es nicht besucht, da man am Eingang schon darauf hingewiesen wird, dass ein Drink 17 SGD kostet. Am Abend werden die Supertree`s bunt beleuchtet. Sieht dann noch besser aus als am Tag.

Der Flower Dome und Cloud Forrest befinden sich ebenfalls in der Gartenanlage der „Gardens by the Bay“. Hierfür muss man jedoch Eintritt bezahlen (28 SGD für beide zusammen).

Gardens by the Bay

Supertree

Supertree Gardens by the Bay

Flower Dome und Cloud Forrest von oben:

Flower Dome Singapur

Helix Bridge:

Die Helix Bridge ist die Verbindung vom Ufer zum Marina Sands Bay. Sie glänzt durch ihre ausgefallene Struktur. Eine normale Brücke wäre für Singapur nicht angemessen. Wie alles hier ist fast jedes Bauwerk ein Architektonisches Kunstwerk.

Besonders schön sieht die Brücke in der Nacht aus, wenn sie zusätzlich bunt beleuchtet ist.

Helix Bridge Singapur

Art and Science Museum:

Das hochmoderne Gebäude was aussieht wie eine Lotusblume (neben den Marina Bay Sands) ist ein Museum. Hier werden immer verschiedene Ausstellungen gezeigt. Bei meinen besuch war gerade die „Art and Science Photography“ Ausstellung. Musste ich als Hobbyfotograf natürlich anschauen. Der Eintrittspreis war 6 SGD (ist für jede Ausstellung verschieden).

Art and Science

Singapur Flyer:

Der Singapur Flyer ist mit 165m das zweit größte Riesenrad der Welt. Am 1. April 2014 musste der Singapore Flyer den Titel an“The high Roller“ in Las Vegas abgeben.

Die Aussicht ist einfach klasse! Man bekommt einen schönen Überblick über Singapur, sofern das Wetter mitspielt. Eine Rundfahrt dauert ca. 30 Minuten. Der Eintrittspreis von 33 SGD ist zwar nicht billig, jedoch sollte man sich eine Fahrt gönnen. Ich bin am Vormittag eine Runde gefahren, weil am Abend viel mehr Leute anwesend sind. Und 30 Minuten mit einer Gondel voller Touris wollte ich bei meinen besuch nicht. Am Vormittag waren nur Zwei Leute mit dabei.

Singapur Flyer

Singapur Flyer 2

Aussicht vom Singapur Flyer

Chinese Garden:

Der Chinese Garden ist eine weiter große Gartenanlage, die im Chinesischen und Japanischen Stil errichtet sind.

Zu erreichen ist der Garten mit der MRT Green Line (East-West Line). Der Garten hat eine eigene MRT Haltestelle, somit ist er kinderleicht zu finden. Für die Fahr von Bugis bis nach Chinese Garden bezahlt man 2,70 SGD/pro Fahrt.  Der Eintritt ist frei, jedoch bezahlt man 5 SGD wenn man in das Schildkröten Museum“ will. Ich empfehle euch dort einen Besuch abzustatten, da es viele verschiedene Schildkröten und Reptilien Arten zu sehen gibt. Für ein paar Dollar kann man Futter kaufen und die Schildkröten damit füttern.  Mir persönlich hat der Chinese Garden besser gefallen als die Gardens by the Bay, da mir der Chinesische Stil besser gefällt.

Chinese Garden Singapur

Chinese Garden Singapur 2

Chinese Garden Singapur 3

Turtle Museum Singapur

Turtle Museum Singapur 2

Turtle Museum Singapur 3

China Town, Little India,  Bugis und Arab Street:

Das sind kleine Vierteln in Singapur. Wie die Namen schon sagen, leben hier die vielen verschiedenen Kulturen. Chinesen in Chinatown, Inder, Pakistani, Hindus usw. in Little India und die Araber natürlich in der Arab Street.

In all den einzelnen Vierteln findet man Kulturtypische Gebäude, Restaurants und viele kleine, bunte Tempelanlagen.

In diesen Vierteln kann man günstig und gut essen, sowie „billig“ einkaufen (Was in Singapur schwierig ist).

Besonders geeignet zum günstigen Shoppen ist Bugis. Hier befindet sich das „Bugis Junction“ ein Einkaufszentrum wo es von Klamotten bis zu Elektronikartikel alles gibt. Hier findet ihr die Händler Shops von Apple, Sony, Samsung und co.

Hinter dem Einkaufszentrum liegt die „Bugis Street“. Hier geht´s zu wie auf einen Rummelplatz! Menschenmassen drängen sich durch die engen Gassen und Shoppen wie verrückt. Das kommt daran dass man hier wirklich billig einkaufen kann (Preise sind mit Thailand zu vergleichen). Klamotten, Rücksäcke, Spielsachen, Essen, frisch gepresste Säfte uvm. werden hier angeboten.

Bugis Street

Bugis Street 2

 

China Town Singapur

 

China Town Singapur Templ

China Town Templ

Orchard Road:

Die Orchard Road ist die bekannteste Shopping Meile in Singapur. Hier steht 2 Kilometer lang ein Shopping Center nach den anderen . Es gibt nichts, was es hier nicht gibt. Ausser Kaugummi, da Kaugummi in Singapur verboten ist.

Schnäppchen Jäger werden hier nicht fündig. Hier ist die Einkaufsmeile der Reichen! Prada, Louis Vuitton, Omega und co. haben hier ihre Filialen. Wer sich das leisten kann, kann gerne Shoppen gehen. Kreditkarte nicht vergessen, ihr werdet sie brauchen… 😉

Lois Vuitton

Prada Singapur

Merlion:

Der Merlion ist das Wahrzeichen von Singapur. Es ist ein Fantasiewesen was halb Fisch und halb Löwe ist. Merlion ist der Schutzpatron von Singapur. Der Löwenkopf symbolisiert Stärke und Furchtlosigkeit und der Fisch den Ursprung zum Wasser. Die Merlion Statue an der Uferpromenade ist eine gut besuchte Touristenattraktion. Hier sind immer viele Leute und man muss Glück haben für einen kurzen Moment einen guten Platz für ein Foto zu ergattern. Das liegt daran, dass man zusätzlich einen hervorragenden Blick auf das Marina Bay Sands Gebäude hat.

Merlion

 

Sentosa Island:

Sentosa Island ist der Vergnügungspark der Singapurer. Hier befinden sich 20 Attraktionen, Hotels und ein eigener künstlich angerichteter Strand. Erreichen kann man die Insel bequem mit der Monorail (MRT Station: Harbour Front). Ein Ticket für die Monorail kostet 4 SGD (Rückfahrt ist kostenlos). Die teure Alternative ist die Anreise mit der „Singapur Cable Car“ (Seilbahn). Ein Ticket kostet jedoch 28 SGD.

Der Eintritt für Sentosa ist frei, jedoch bezahlt man anschließend für die gewünschten Attraktionen.

Man kann auch aus verschiedenen Paketen ein gewünschtes auswählen. 3 Attraktionen für 39 SGD, 5 Attraktionen für 59 SGD oder das Tagesticket mit allen 20 Attraktionen für 79 SGD. Ich habe mich für das 3er Paket entschieden und folgende Attraktionen: Tiger Sky Tower, S.E.A Aquarium und die Skyline Luge Sentosa (1 Luge & 1 Skyride) Meiner Meinung nach die besten und schönsten Attraktionen auf Sentosa.

Sentosa Sentosa 3 Sentosa 2 S.E.A Aquarium 2 S.E.A Aquarium Sentosa 4

Das wars fürs erste mit Singapur. So schön die Stadt auch ist und so viel es hier auch tolles geben mag, für mich wird es wohl doch immer „4ever Thailand“ bleiben.

Alle diese Sehenswürdigkeiten sind wunderschön und sollten bei einen besuch in Singapur besichtigt werden. 3-4 Tage sind ideal um alle diese Sehenswürdigkeiten besuchen zu können.

Ihr habt Vorschläge für andere tolle Sehenswürdigkeiten in Singapur? Dann lasst es mich doch bitte wissen und zählt es unten in den Kommentaren auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here