Wer eine längere Reise nach Thailand plant, oder gar auswandern möchte, der sollte unbedingt thailändisch lernen! Warum das so ist? Es gibt viele Vorteile die ich dir hier sage.

Warum du Thailändisch lernen solltest!

Thailändisch lernen: Bei meiner ersten reise nach Thailand konnte ich kein einige Worte thailändisch sprechen, was daran lag dass ich mich im Vorhinein auch gar nicht interessierte die Sprache zu erlernen, schließlich war ja nur ein einmaliger Urlaub in Thailand geplant… War geplant… Mittlerweile lebe ich in Thailand 😉

Sehr schnell erkannte ich jedoch dass es durchaus Vorteile hat ein paar Brocken thailändisch zu sprechen. Das fing mit ganz einfachen Wörtern wie „Sawatdii krap – Hallo“ und „Khop khun krap – Danke“ an. Natürlich hüpft man mit diesen zwei Wörtern nicht weit, doch du erkennst schnell dass die Thais eine große Freude haben wenn du als Farang wenigstens versuchst Thai zu sprechen.

Das zweite Wort was ich gelernt hatte war „Mai pen ran – macht doch nichts“, dieses brauchte ich wirklich tagtäglich! Wie oft ich eine falsche Bestellung bekam, ich eine Coke anstatt einer Sprite bekam, oder etwas ganz einfach vergessen wurde zu servieren, schrecklich. Ich bin jedoch sehr locker was das angeht und so sagte ich ganz einfach immer „Mai pen rai!) 😉

Auf dem Markt…

Pattaya

Ich war und bin oft auf den thailändischen Märkten unterwegs, was daran liegt dass man hier super lecker und vor allen sehr günstig essen kann. Doch auch Sachen für den alltäglichen Gebrauch findet man dort zu sehr geringen Preisen. Wenn man das erste Mal nach Thailand kommt, dann fallen einem die geringen Preise natürlich sofort auf und man denkt gar nicht lange darüber nach und kauft es. So bezahlte ich oft 20 Baht (ca. 0,50€) für einen Fleischspieß, was doch extrem günstig ist, oder? Nein, nicht wirklich, denn in Wahrheit kostet so ein Spieß nur 10 Baht… Nicht immer und nicht überall werden für Touristen die doppelten Preise verlangt, doch sehr oft. Kennt man hierfür die normalen Preise nicht, dann ist man machtlos. So wollte ich mich auch schnell auf den Märkten auf Thai verständigen können und siehe da! Plötzlich musste ich nicht mehr lange verhandeln wie vorher und ich bekam automatisch den normalen Preis, und das alles nur weil ich mich auf thailändisch verständigt habe! Man muss nicht mal viel sprechen können, es reicht vollkommen aus wenn du die Zahlen (weiter unten gibt es eine Liste) kennst, wie viel kostest das ( taorai krap?) und „zu teuer!“ (bäng bäng, oder bäng mak mak). Schon wissen die Thais dass du dich im Land bereits auskennst und sie dich nicht übers Ohr hauen können.

Warum ich wirklich thailändisch lernen wollte…

Eines schönes Abends begab ich mich auf eine Reise in den Isaan, nach Udon Thani. Eine 8 Stunden lange Busfahrt stand an und es gab bereits erste Probleme am Bahnhof, wo keiner Englisch sprach… Nun gut, das Problem ließ sich schnell lösen denn die Thais sind sehr hilfsbereit und haben mich zum richtigen Bus begleitet. An einer Raststation machen wir mitten in der Nacht, irgendwo in der Pampa im Isaan halt um eine Pause einzulegen. Ich ging auf die Toilette, rauchte eine und kaufte etwas ein, und dann… Der Bus war weg! Weit und breit kein Bus mehr zu sehen! Den letzten den ich sah, fuhr gerade auf die Autobahn wieder auf und ich stand da allein. Es gab noch ein paar weitere Busse die jedoch alle andere Ziele ansteuerten. Zu meinem Pech waren alle meine Sachen im Bus. Was nun!? Zum Glück sprach ich zu der Zeit schon ein klein wenig Thai und ich konnte den anderen Thais mitteilen dass ich meinen Bus nicht mehr sehe und ich nach Udon Thani fahre. Schnell erklärten sie mir dass der Bus nur etwas weiter gefahren ist und hinter der Raststätte parkt. Phuu das ging ja nochmals gut! Jetzt wollte ich aber wirklich thailändisch lernen! Der Vorfall hatte mich überzeugt.

Thailändisch lernen, aber ganz einfach!

Ich habe mir ein English-Thai Wörterbuch gekauft und viel mit Google Translation übersetzt, was erstaunlich gut funktionierte… bis ich dann tatsächlich mit den Thais sprach… Gott oh Gott habe ich mich manchmal zum Deppen gemacht! HaHaHa. Ich konnte es irgendwie nicht verstehen warum mich die Thais dermaßen auslachten wenn ich auf dem Markt eine Banane kaufen wollte! Ich hatte doch alles richtig gemacht und „quai“ gesagt… 😉 Diejenigen die Thai sprechen werden jetzt bestimmt schon weinen vor Lachten 😉 Ich kann das im Nachhinein auch 😉 Was ich damals noch nicht wusste ist dass man Banane richtig „Guai“ ausspricht und nicht „Quai“, denn das bedeutet je nach Aussprach nämlich Büffel, Penis, oder verpiss dich!. Oje… jetzt wusste ich was so lustig war 😉

Es gab auch noch Dutzend anderer Fälle wo ich mich zum absoluten Deppen machte, aber Mai pen rai! Macht doch nix! 😉 Aus diesen Fehlern lernt man und merkt sich wie es richtig ausgesprochen wird.

Thailändisch lernen: Der online Thai Kurs von phuketastic.com 

thai-zahlen-lernen

Schon im Vorfeld wusste ich dass der Thai Kurs von Sebastian schon bald erscheinen wird und ich wollte ihn mir auf keinen Fall entgehen lassen, was sich als das beste herausgestellt hatte. Im Thai Kurs wird genau das erklärt was dir Google oder ein Buch nicht beibringen können, nämlich wie man es richtig ausspricht, warum man das so verwendet, auf was man achten sollte und noch vieles mehr. Dabei wird immer alles in Deutsch erklärt und nachher in Deutsch, sowie in Thai gesprochen. Einmal sehr langsam, zum erlernen und einmal normal, für den fortgeschrittenen.

Jede Woche wird eine neue Lektion freigeschaltet in der man die unterschiedlichsten Konversationen erlernt. Insgesamt dauert der Kurs 12 Wochen, du kannst aber jederzeit auf die verschiedenen Lektionen zugreifen und sie wiederholen.

Nach den 12 Wochen bist du bereit für deine Reise und du wirst dich in fast jeder Situation verständigen können. Ich kann jeden der thailändisch lernen will, sich den Kurs zu holen. Mittlerweile gibt es den Kurs auch als Taschenbuch, somit hast du den Kurs immer und überall dabei.

Hier geht´s zum Taschenbuch!

Nun änderte sich auch in Thailand alles und während den Gesprächen kam kein Grinsen mehr, sondern ein „ohhhh! Farang put thai dai! (der Ausländer spricht ja thailändisch!), worauf ich dann Antworten konnte „chai krap, phom put thai dai nit noi“ (Ja, ich spreche ein bisschen Thai). Uns so wurden mir viele neu Türen und Wege geöffnet, die zu meinen Vorteil waren.

Hier kommst du zum Thai Kurs von Phuketastic!

Spreche ich fließend Thai? Nein!, spreche ich fehlerfrei Thai? Nein!, aber! Die Thais verstehen mich und sind hoch erfreut darüber.

Der Sprach Crashkurs von Stefan

thai-lernen

Auch Stefan von www.StefaninThailand.de hat einen Sprachkurs eigens für Reisende erstellt. Dieser ist nicht so umfangreich wie der von Phuketastic, doch auch mit dem Kurs kannst du super thailändisch lernen. Hier erlernst du alles nötige was du als Anfänger im Land des Lächelns brauchst. Sehr gut gefallen haben mir die vielen Punkte wo erklärt wird warum man das so spricht, welche Bedeutung das hat und wo in welchen Situationen man das Gesprochene anwenden sollte. Allemal eine klare Kaufempfehlung. Ein richtiger Crashkurs eben, zum schnellen erlernen der wichtigsten Phrasen und Wörter.

Hier kommst du zum Srach-Crashkurs!

Thailändische Zahlen lernen:

1 – Nüng
2 – Soong
3 – Saam
4 – Sii
5 – Ha
6 – Hok
7 – Jet
8 – Päht
9 – Gao
10 – Sib
11 – Sib-et
12-19 – Sib + Zahl, z.B. Sib-Soong (12), Sib-Saam (13), Sib-Sii (14)…
20 – Yii Sib
21-29 – Yii-Sib + Zahl: Yii-Sib-et (21), Yii-Sib-Soong (22)
30-90 – Zahl + Sib: Saam-Sib (30). Sii-Sib-Sib (40), Ha-Sib (50)…
100 – Nüng Roi oder auch Roi Nüng
100-900 – Zahl + Roi: Soong-Roi (200)
1000 – Nüng Phaan
2000 – Soong-Phaan
10.000 – Mühn
100.000 Sähng
1.000.000 – Laahn

Kannst auch du schon etwas Thai sprechen oder willst du thailändisch lernen? Wie lernst du am besten? 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here