Es gibt ein paar Sachen, die ihr in Thailand auf keinen Fall machen solltet. Für uns Urlauber nicht von Bedeutung. Doch andere Länder, andere Sitten. Meine 5 Tipps an euch erfahrt ihr hier.

Thailand No Go! Das sollt ihr besser nicht machen!

1. Respekt gegenüber den König

Bhumibol Adulyadej (RamaIX) der Thailändische König ist für die Thais ein Idol. Beleidigungen sollte man auf jeden fall unterbinden. Hier verstehen die Thais keinen spaß, so friedlich sie sonst auch sind. Egal wo du hingehen wirst, es wird überall ein Bild vom König sein. In jeden Haus, in jeder Bar, auf jeden Geldscheinen, ja sogar im Kino. Im Kino wird vor Ausstrahlung des Filmes ein kurzes Video über den König gezeigt. Es ist die Pflicht während der Ausstrahlung aufzustehen und sich absolut ruhig zu verhalten. Macht man das nicht, gilt das als respektlos und es können harte Strafen dich erwarten. Strafen? Ja genau! Es gibt ein Gesetz wie man sich der Königsfamilie gegenüber verhallten soll. Mittlerweile greifen die Behörden wieder viel härter durch als zuvor.

2. Nicht an den Kopf fassen

Der Kopf ist das höchste Teil und deshalb auch das heiligste. Hier sitzt die Seele.
Fasst man einen Thai an den Kopf, kann der schnell sein Gesicht verlieren. Vermeidet das Umbedingt!
Das Gegenteil sind die Füße. Sie gelten als unrein und unwürdig. Es gilt als beleidigend während den essen die Füße in Richtung eines Thais zu strecken. Hier macht man sich sehr schnell unbeliebt. Und auf keinen fall solltet ihr mit den Füßen über den Kopf eines Thai steigen. Hier hört der spaß auf! Einen verärgerten Thai wollt ihr nicht kennenlernen!

3. Nicht mit den Thais anlegen

Lasst es! Kommt ihr mit irgendeinen Thai zu streiten, egal wieso auch immer, lasst es! Die Thais sind ein sehr friedliches Volk, es wird euch nie passieren, dass ein Thai Grundlos mit euch Streit anfangen will. Werdet ihr von einen Langfinger übers Ohr gehauen oder ein Thai verärgert euch, dann lasst euch das eine Lehre für das nächste mal sein. Sucht man die Auseinandersetzung hat man schon verloren! Egal ob du schuldig bist oder nicht, ein Thai wird immer zu einen Thai helfen. Fangt ihr Streit an, so werden sämtliche Thais in der Umgebung helfen, dir eine „Lehre“ zu erteilen. Habe das selbst mal gesehen… das wünsche ich keinen!

4. Religiöse Stätte

Bei einem besuch in einer religiöser Stätte ist in Bezug auf die Kleidung und das Benehmen die gleiche Rücksichtnahme wie überall auf der Welt geboten. Strandkleidung ist hier fehl am Platz. Die Beine sollten bedeckt sein, und ärmellose Shirts vermieden werden. Mönche, Buddhastatuen und andere religiöse Symbole sollten mit allerhöchsten Respekt behandelt werden . Frauen dürfen Mönche nicht berühren, und umgekehrt.

5. Nase schnäuzen beim essen

Sich während dem essen die Nase zu schnäuzen gilt als sehr unappetitlich  und sollte auch auf jeden Fall gemacht werden. Auch wenn euch die Einheimischen nicht auffordern werden das zu lassen ist es besser es schon gar nicht zu machen. Sollte sich es wirklich nicht vermeiden lassen, dann sollte man ein paar Meter weck gehen, sodass es die anderen nicht sehen und hören.

Wer gerne alles wissen möchte was man tun sollte und was nicht, der liest sich am besten dieses Buch durch: Reise Know-How KulturSchock Thailand
Hier steht wirklich ALLES drin!

2 Kommentare

  1. Servus Armin,

    ich schon wieder 🙂

    Punkt 6, KEINE Turnschuhe oder allgemein Schuhe außen an den Rucksack hängen.

    Wenn du, wenn auch unabsichtlich z.B. beim vorbeigehen einen Thai mit deinen Schuhen berührst, kann dies zu einer Ehrverletzung führen. Das Thais sehr stolz sind, ist hinlänglich bekannt.
    Wenn eure Schuhe unbedingt außen am Backpack befestigt werden müssen, dann packt diese in einen Beutel.

    Beim Ausladen der Fähre von Koh Tao nach Chumporn haben sich die Thais geweigert den Backpack einer Australierin vom Boot zu transportieren, weil daran 2 paar Schuhe befestigt waren.

    • Hi Stefan,

      Danke für die Info, das war mir bis jetzt nicht bekannt! Ich werds mir auf jeden Fall notieren und beim 2. Teil der Thailand no go’s auflisten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here