Traumhafte Strände, wärmende Sonne, kristallklares Meer, dazu eindrucksvolle Tempel, eine leckere Küche und eine sagenhafte Kultur – es gibt so viele Gründe, warum man Thailand unbedingt bereisen sollte. Die Menschen, ihr Frohsinn und ihr immerwährendes Lächeln machen Thailand so einzigartig und beeindruckend.

Die Thais sind ein ganz besonders fröhliches Volk, sie sind hilfsbereit, menschenoffen und immer daran interessiert, neue Bekanntschaften zu knüpfen und sich auch mit ausländischen Besuchern auszutauschen. Um so richtig in die örtliche Kultur eintauchen und das traditionelle Leben aufsaugen zu können, ist es sehr hilfreich, die Sprache zu lernen.

Da in Thailand nicht jeder Englisch spricht, wird der Anschluss so gleich viel einfacher und in kürzester Zeit hat man jede Menge neue Freunde, die einem gleich die thailändische Kunst zu leben vorstellen können. Die Thais wissen nämlich, wie man Spaß hat und das Leben genießt. Eine beliebte Art der Unterhaltung sind die traditionellen Kartenspiele, die gerne mit Freunden in der Bar, zuhause oder auch auf der Straße zum Vergnügen gespielt werden. Denk jedoch daran, dass Glücksspiel in Thailand verboten ist, sodass man diese Spiele hierzulande nur zum Spaß und nicht um Geld spielen sollte. Wer sich mit den Regeln bereits vor der Reise auskennt, wird die Thais ganz schön beeindrucken.

รัมมี่ (Dummy)

Das Spiel Dummy ähnelt dem in Deutschland beliebten Rommee, dessen Regeln auf Focus verständlich erläutert werden. Auch hier geht es darum, Karten zu sammeln, um diese auf dem Tisch ablegen zu können. Das Ziel ist es, alle Karten niederzulegen und eine Karte zum Abschmeißen zu haben: eine Reihe dreier Karten derselben Farbe, wie etwa 3, 4, 5 Pik, oder drei gleichwertige Karten unterschiedlicher Farbe, wie etwa Pik-Bube, Kreuz-Bube, Karo-Bube.

Am meisten wird das Spiel mit vier Spielern gespielt, die jeweils sieben Karten erhalten. Wie auch bei bestimmten Arten von Rommee gibt es die meisten Punkte, wenn ein Spieler alle Karten in einem Zug niederlegt, zudem können Spieler an die Karten der vorherigen Spieler anlegen, um Karten loszuwerden und die abgeschmissene Karte des Vorgängers kann aufgenommen werden. Eine besondere Wertung gilt für die Spetro-Karten, die Kreuz-2 und Pik-Dame, die jeweils mit 50 Punkten bewertet werden, was den Verlierern teuer zu Buche kommt. Wenn du gerne Rommee spielst, solltest du dieses unterhaltsame Spiel in Thailand mit den Thais ausprobieren.

ป๊อกเด้ง (Pok Deng)

Das Kartenspiel Pok Deng ist ein weiteres sehr beliebtes Spiel in Thailand, das gerne auch als Glücksspiel gespielt wird. Es hat gewissermaßen Ähnlichkeiten mit dem Kartenspiel Bakkarat, das in Asien besonders verbreitet und beliebt ist. Außerdem wurde dem Spiel auch eine Brise Blackjack verpasst, denn wie bei den Blackjack-Regeln, die auf Betway erklärt werden, erhält der Spieler zwei Karten und es wird gegen den Dealer gespielt, der in Thailand auch „The King“ genannt wird.

Es handelt sich wie bei Blackjack um ein Vergleichsspiel, in dem es darum geht, den Dealer zu schlagen, allerdings werden die Punkte ähnlich wie im Bakkarat gezählt. Das Ass zählt einen Punkt, die Karten zwei bis zehn haben den entsprechenden Zahlenwert und die Bildkarten geben jeweils zehn Punkte. Wie im Bakkarat werden die Zehner beim Zusammenzählen gestrichen, sodass 15 Punkte nur noch fünf Punkte sind, während zehn Punkte zu null werden. Das Ziel ist es, mit zwei Karten Pok Pad (acht Punkte) oder Pok Gao (neun Punkte) zu erreichen und damit den Dealer zu schlagen.

ไพ่โง่ (Fool Card)

Wer erinnert sich nicht an das unterhaltsame Spiel Mau-Mau? Wie auf Spielanleitungen.org erklärt, sind die Regeln des Spiels einfach zu durchschauen, genauso sieht es auch mit Fool Card aus. Anders als bei den zuvor genannten Spielen werden für Fool Card zwei Joker benötigt, sodass mit einem Kartendeck mit 54 Karten, das auf Amazon erhältlich ist, gespielt wird.

Die Spieler erhalten jeweils fünf Karten, beim Ablegen der Karten muss Farbe oder Wert der zuvor abgelegten Karte bekannt werden, wer keine passende Karte spielen kann, zieht eine vom Stapel. Einigen der Karten kommt eine bestimmte Bedeutung zu, die den Spielverlauf verändert: Der Joker kann auf jede Karte gelegt werden, mit dem Ass wird die Richtung gewechselt, wird ein Bube gespielt, setzt der nächste Spieler aus, nach einer Königin oder einem König muss der Spieler entweder ein Ass, eine Bildkarte oder einen Joker spielen und zwei bzw. drei Karten ziehen, falls dies nicht möglich ist.

Wie wir es von UNO und Mau-Mau kennen, muss ein Spieler, der nur noch eine Karte auf der Hand hat, dies entsprechend ankündigen. Sagt er nicht laut „Xi Ngo“, was in etwa „dumm“ bedeutet, muss er zur Strafe zwei Karten ziehen.

Auf einer Reise nach Thailand warten jede Menge kulturelle Eindrücke, die Besucher immer wieder ins Staunen versetzen. Die Thais gehören zu den freundlichsten Menschen der Welt, so sollte jeder in Thailand nicht nur die typische Thaimassage ausprobiert und die leckere Thaiküche gekostet haben, sondern sich auch unter das Volk mischen und sich mit den traditionellen Spielen der Thailänder vergnügen und Freunde knüpfen. Es warten Eindrücke und Erinnerungen, die man so schnell nicht mehr vergiss

TEILEN
Vorheriger ArtikelLuxusreise nach Thailand
Hi, ich bin Armin und liebe das Reisen. Vor allem in Südostasien habe ich mich verliebt und habe die letzten Jahre dort mit Reisen verbracht. Die Fotografie und das Reisen wurden zu meiner größten Leidenschaft sowie zu meinem Beruf. Mein Lieblingsgetränk beim Schreiben: Iced Green Tea Latte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here