Thailand bietet eine Menge an Unterhaltung. Von Wassersport bis hin zu Dschungel Touren oder Motorradtouren durchs Land, es ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Jedoch birgt das ganze auch Gefahren und dass es einmal zum einem Unfall kommt ist nicht ausgeschlossen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig ausreichend geschützt zu sein. Kurzum gesagt, eine Auslandskrankenversicherung ist Pflicht! Hier stelle ich den ADAC Auslandskrankenschutz vor, denn dieser bietet eine Vielzahl an sehr interessanten Leistungen und Konditionen.

Was ist der ADAC Auslandskrankenschutz?

Den ADAC kennt sicherlich bereits jeder, denn das Unternehmen bietet vor allem im Straßenverkehr einen sehr guten Pannendienst an. Was viele aber nicht wissen ist, dass der ADAC auch einen sehr guten Auslandskrankenschutz anbietet. Auf Reisen ist man so versichert und es werden die Kosten für die Behandlung erstattet. Es sind alle Reisen ins Ausland versichert, egal ob privat oder beruflich und auch ganz egal mit welchen Verkehrsmittel. Da ich persönlich eine Leidenschaft fürs Motorradfahren haben, ist ein ausreichender Schutz umso wichtiger!

Warum ist der ADAC Auslandskrankenschutz besonders?

Der ADAC Auslandskrankenschutz ist Ab Grenzübertritt ins Ausland für 63 Tage einer jeden Reise gültig (ursprünglich 45 Tage, wurde jetzt verbessert. Die Reise kann auch mit einer mehr oder weniger langen Fahrt durch Deutschland beginnen, das ist aber nicht versichert). Innerhalb dieser Zeit bist du rundum versichert, auch ist ein Krankenrücktransport medizinisch sinnvoll und vertretbar. Ist die geplante Rückreise innerhalb der 63 Tage der Auslandsreise aus medizinischen Gründen nicht möglich, verlängert sich der Versicherungsschutz bis zum Tage der Transportfähigkeit. Hast du vor länger als 63 Tage auf Reisen zu gehen, kann auch ein Langzeitschutz abgeschlossen werden.

Kleiner Unfall wie er tagtäglich vorkommen kann (ausgerutscht). Obwohl ich schnell gehandelt habe hat sich die Wunde entzündet und musste behandelt werden.

Eine weitere Besonderheit des ADAC Auslandskrankenschutz ist, dass er weltweit gültig ist. Bei vielen anderen ist eine Reise in die USA beispielsweise nicht inklusive, beim ADAC hingegen schon. Ausgenommen ist nur Deutschland. Weiters kann der ADAC auch die Versicherungsbestätigung auf englisch oder in spanischer Sprache ausstellen, sodass es vor Ort keine Komplikationen gibt.

Im Ausland, auch in Thailand ist nicht alles so toll wie man meint. Wer schon einmal in einem staatlichen Krankenhaus war, der weiß das. Diese haben mit den Standards in Europa gar nichts zu tun. Sie sind zwar günstiger als die privaten Krankenhäuser, die Leistung ist aber auch dementsprechend. Das Gute ist jedoch, dass man mittels dem ADAC Auslandskrankenschutz im Ausland als Privatpatient behandelt wird und alle Vorteile genießt.

Kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte, welche für mich persönlich besonders wichtig sind. Die Erstattung der Behandlung im Krankenhaus und den Service. Der ADAC Auslandskrankenschutz erstattet nicht nur die Kosten z.B. für (Zahn-)Arzt, Klinik und Operation im Ausland sehr schnell, man hat auch 24/7 einen deutschen Support, an den man sich bei Fragen wenden kann. Zudem steht ein Medizinischer Info-Service durch ADAC Experten bereit.

Da ich Italiener bin und ich somit leider nicht beim ADAC versichert werden kann, musste ich mich am Telefon mit Händen und Füßen mit meiner italienischen Versicherung verständigen. Obwohl Südtirol deutschsprachig ist, gibt es bei den Versicherungen hierzulande nur italienischen Support. Ich würde vieles geben wenn ich die Möglichkeit auf eine derartige Versicherung hätte…

ADAC Auslandskrankenschutz

Was kostet der ADAC Auslandskrankenschutz?

Betrachtet man all die Leistungen des ADAC Auslandskrankenschutz, so ist die Versicherung sehr günstig. Dass Basispaket kostet lediglich 14,90€ pro Jahr. Hinzu kommt noch 49€ pro Jahr für die ADAC Mitgliedschaft. Dafür profitiert man anschließend aber von noch mehr Vorteilen und kann zwischen unterschiedlichen Paketen mit verbesserter Leistung wählen. Falls man kein ADAC Mitglied ist, so kann die Versicherung trotzdem abgeschlossen werden, hier beträgt der Preis 16,90€ pro Jahr. 

Die Unterschiede zwischen den Paketen liegen in den Leistungen. Beim Basis Paket sind die Grundanforderungen vorhanden. Exklusiv basiert auf dem Tarif Basis + Krankenhaus-Tagegeld sowie wertvolle Leistungen für die Genesungszeit. Premium bietet zudem noch eine Auslands-Unfallversicherung mit einer Invaliditätsleistung von bis zu 70.000,- €. Außerdem ist im Premium noch ein Auslands-Patienten-Rechtsschutz enthalten. Die Unterschiede siehe anbei. Wirf am besten einen Blick in die Tarife & Leistungen, wo alles im Detail aufgelistet und erklärt ist.

Da Bilder bekanntlich mehr als Worte sagen, anbei ein Video wo das Produkt nochmals vorgestellt und erklärt wird, sodass du einen noch besseren Überblick bekommst.

Dass eine Krankenversicherung auf Reisen Pflicht ist, muss ich glaub nicht erwähnen, denn es kann immer und überall etwas passieren. Der ADAC Auslandskrankenschutz ist nicht nur preiswert, er bietet auch sehr gute Leistungen. Meiner Meinung nach einer der besten Reisekrankenversicherungen, sofern man sich nicht länger wie 63 Tage am Stück im Ausland aufhält.

Hast du dich auch für den ADAC Auslandskrankenschutz entschieden? Hinterlasse doch einen Kommentar welche Erfahrungen du gemacht hast.#

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here